"Fifa 19": Ronaldos Wechsel zu Juventus ärgert EA vielleicht am meisten

    12. Juli 2018, 11:44
    51 Postings

    Sämtliche Werbematerialien und der Story-Modus drehen sich um Ronaldo im Real-Dress

    Der mehrfache Weltfußballer Cristiano Ronaldo wechselt mit der kommenden Saison von Real Madrid zu Juventus und dürfte damit seine Fans gleichermaßen schockiert wie freudig überrascht haben – je nachdem, für welchen Verein man jubelt. Weniger erfreut gewesen sein dürften jedenfalls die Entwickler des Fußballspiels Fifa, als die Nachricht während des ersten WM-Halbfinales zwischen Frankreich und Belgien durch den News-Ticker lief.

    Dumm gelaufen

    Grund dafür: Das im September erscheinende Spiel Fifa 19 wurde seit der Ankündigung vor ein paar Monaten mit Ronaldo im Real-Dress beworben. Zudem sind Ronaldo und Real Madrid ein fester Bestandteil der neuen Geschichte des Story-Modus The Journey.

    Bis zur Veröffentlichung des Spiels dürfen die Entwickler nun nicht die Assets für das Werbematerial tauschen, sondern müssen sich etwas für die Kampagne einfallen lassen.

    Wer oder was wird ausgetauscht

    Fraglich ist, ob EA hier den Star oder das Team tauschen wird. Nicht nur lizenzrechtliche Aspekte müssen hier bedacht werden, denn die betroffenen Story-Sequenzen in The Journey müssen ebenfalls neu gebastelt werden. Bedenkt man wiederum, wie geölt EAs Fußballspielmaschinerie die vergangenen Jahre gelaufen ist, sollte selbst dieses kleine Beben zu bewältigen sein. (red, 12.7.2018)

    wirspielen
    CR7 und Real galten für EAs "Fifa" bisher als Fixsterne.
    • Aktuell bewirbt EA das Fußballspiel "Fifa 19" noch mit Ronaldo im Real-Dress.
      foto: ea / fifa 19

      Aktuell bewirbt EA das Fußballspiel "Fifa 19" noch mit Ronaldo im Real-Dress.

    Share if you care.