Neuer Mac Mini, neues iPad Pro: Apples große Pläne für Herbst

    12. Juli 2018, 08:35
    96 Postings

    Auch billigeres Macbook und neue Apple Watch erwartet – iMac und Macbook Pro mit Upgrade

    Eines darf als sicher angenommen werden: Bereits in wenigen Wochen wird Apple eine neue iPhone-Generation präsentieren. Immerhin hält sich der Hardwarehersteller für seine Smartphones an fixe Zyklen. Bei anderen Geräten agiert man hingegen nicht gar so zuverlässig, so haben Apple-Fans zuletzt immer vehementer beklagt, dass einige der derzeit verkauften Macs bereits mehrere Jahre alt sind. So wie es aussieht, könnte der Herbst aber auch in dieser Hinsicht Abhilfe bringen.

    Großes Hardware-Upgrade

    Dreieinhalb Jahr nach der Vorstellung des aktuellen Modells soll es endlich einen neuen Mac Mini geben. Dies behauptet zumindest der als zuverlässige Quelle bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo, wie Macrumors berichtet. Details zur Hardwareausstattung kann er dabei aber nicht liefern, insofern ist nicht klar, ob Apple lediglich neuere Prozessoren verbauen wird, oder auch das grundlegende Design ändert.

    iPad Pro

    Doch der Herbst soll auch noch Upgrades für zahlreiche andere Apple-Geräte bringen. So seien zwei neue iPad-Pro-Modelle geplant, eines davon mit 11- und eines mit 12,9-Zoll-Bildschirm. Beide sollen sich durch einen fast rahmenlosen Bildschirm auszeichnen und ohne Home-Button auskommen. Zur Autorisierung soll wie am iPhone X die Gesichtserkennung Face ID herhalten.

    In Hinblick auf Apple-Laptops prognostiziert Kuo ein neues Einsteigermodell: Ein 12-Zoll Macbook soll das bisherigen Macbook Air ablösen. Für die restliche Macbook und Macbook-Pro-Reihe soll es hingegen heuer "nur" aktualisierte Prozessoren geben. Beim iMac erwartet der Analyst ein "signifikantes" Upgrade für die "Display-Performance", was damit konkret gemeint ist, bleibt aber im Dunkeln. Zudem wird es natürlich auch hier Prozessor-Upgrades geben.

    Apple Watch

    Für die Apple Watch seien zwei neue Modelle zu erwarten, die um rund 15 Prozent größere Bildschirme (39,9 und 45,2mm) als die aktuelle Hardwaregeneration aufweisen sollen. Zudem soll auch die Pulsmessung deutlich verbessert worden sein. Zudem sollen dann auch die neuen AirPods sowie die drahtlose Ladematte AirPower im dritten Quartal in die Massenproduktion gehen. Hier ist ein Marktstart also eher gegen Ende des Jahres zu erwarten. (red, 12.7.2018)

    • Der Mac Mini soll endlich ein Upgrade erhalten.
      foto: apple

      Der Mac Mini soll endlich ein Upgrade erhalten.

    Share if you care.