Cassini-Aufnahmen enthüllen, wie der Saturn "klingt"

Video15. Juli 2018, 09:00
22 Postings

Forscher konvertierten elektromagnetische Wellen, die Saturn zu seinem Mond Enceladus sendet, in eine Audiodatei

illustration: nasa

In der Endphase ihres Daseins beobachtete die Nasa-Raumsonde Cassini im Vorjahr überraschend starker Wechselwirkungen von Plasmawellen zwischen Saturn und seinem Mond Enceladus. Die Aufnahmen der Sonde zeigen erstmals, dass sich die Wellen über magnetische Feldlinien bewegen, die den sechsten Planeten im Sonnensystem mit Enceladus direkt verbinden.

Forscher haben Cassinis elektromagnetische Aufzeichnungen nun in eine Audiodatei umgewandelt. "Enceladus ist ein kleiner Generator, der um den Saturn wandert, und er ist eine kontinuierliche Energiequelle", sagte Ali Sulaiman von der University of Iowa, der am Cassini-Instrument Radio Plasma Wave Science (RPWS) beteiligt ist. "Jetzt wissen wir, dass Saturn mit Signalen in Form von Plasmawellen antwortet."

Wie Saturns "Antworten" klingen, lässt sich hier nachhören – wobei es sich empfiehlt, die Augen zu schließen (und die Lautstärke etwas zurückzudrehen):

nasa jet propulsion laboratory

--> Listen: Sound of Electromagnetic Energy Moving Between Saturn, Enceladus

(red, 15.7.2018)

Share if you care.