Nikon stellt P1000 vor: Bridgekamera mit 125-fachem Zoom

    10. Juli 2018, 14:27
    55 Postings

    Brennweite von 24 bis 3000 – kommt im September für 1100 Euro

    Nikon hat mit der P1000 eine Bridgekamera mit 125-fachem Zoom vorgestellt. Die P1000 soll eine Brennweite von 24 bis 3000 Millimeter abdecken, die Kamera bietet eine Blende von f/2.8 beziehungsweise im Telebereich f/8.0. Bei Supertele-Aufnahmen soll ein optischer Bildstabilisator dafür sorgen, dass auch hier die Fotos scharf sind.

    my nikon life
    Den Mond mit der Coolpix P1000 gefilmt.

    Größeres Display mit gleicher Auflösung

    Wie Heise.de berichtet, hat sich das Display der Bridgekamera im Vergleich zum Vorgänger vergrößert. Dieser weist nun eine Diagonale von 8,1 statt 7,5 Zentimeter auf. Bei der Auflösung hat sich hierbei nichts getan, diese bietet nach wie vor 720 x 480 Bildpunkte. Der elektronische Sucher weist außerdem eine Auflösung von 2,36 Megapixeln (1024 x 768 Bildpunkte) auf.

    Ordentlicher Preiszuwachs

    Filmen kann man mit der P1000 auch, hier sind laut Nikon eine 4K-Auflösung und 30 Bilder pro Sekunde möglich. Ab Mitte September soll die P1000 für knapp 1100 Euro verfügbar sein. Wie Heise.de hinweist ist das im Vergleich zum Vorgänger ein ordentlicher Anstieg, zum Start der P900 wurden noch 620 Euro verlangt. (red, 10.07.2018)

    • Nikons neue Coolpix P1000.
      foto: nikon

      Nikons neue Coolpix P1000.

    Share if you care.