Wonach Frauen und Männer beim Onlinedating suchen

    12. Juli 2018, 08:00
    414 Postings

    Einer Studie zufolge sind Frauen wählerischer – zumindest bis zum 40. Lebensjahr. Bei Männern ist es genau umgekehrt

    Frauen und Männer sind anders – und auch wieder nicht: So könnten die Ergebnisse einer Studie der Queensland University of Technology über das Online-Dating-Verhalten zusammengefasst werden. Das zentrale Ergebnis: Frauen sind selektiver als Männer, zumindest bis zum Alter von etwa 40 Jahren. Männer werden hingegen erst mit zunehmendem Alter wählerischer und achten dann sogar mehr auf den Bildungsgrad der potenziellen Partnerin als Frauen.

    Insgesamt analysierten die Wissenschafter die Suchkriterien von knapp 42.000 Beziehungswilligen zwischen 18 und 80 Jahren. Dadurch konnten auch Veränderungen in den Partnerwahlpräferenzen im Lauf des Lebens ermittelt werden. Besonders in Bildungsfragen haben Frauen konkretere Vorstellungen, betonen die Studienautoren. Sie suchen Partner, die denselben oder einen höheren Bildungsstand als sie selbst aufweisen. "Die formal höher gebildete Gruppe tendiert aber dazu, sich weniger Gedanken über denselben Bildungsgrad zu machen, je älter sie wird", erklärt Studienleiter Stephen Whyte.

    Aussehen, Körpergröße, sozialer Status

    Zusätzlich zeigte sich, dass Männer ab vierzig höhere Anforderungen an den Bildungsgrad ihrer Partnerinnen stellten als gleichaltrige Frauen an ihre Partner. Der Erklärungsansatz der Forscher: "Die Evolution bevorzugt Frauen, die bei der Auswahl ihrer Partner wählerisch sind. In vielen Kulturen konnte mittlerweile belegt werden, dass jüngere Frauen Bildung als Qualitätsmerkmal verwenden, da es häufig mit sozialem Status und Intelligenz verbunden wird."

    Eine Studie von Wirtschaftspsychologen der Hochschule Fresenius über Online-Dating-Portale relativiert das Ergebnis der australischen Wissenschafter jedoch ein wenig. Die Analyse zeigte, dass das Foto den stärksten Einfluss auf die Partnerwahl hatte. Allerdings wiesen auch hier Frauen eine insgesamt kritischere Haltung auf und entschieden sich auf Basis mehrerer Angaben für oder gegen eine Person. Die wichtigsten Selektionskriterien waren – neben dem Aussehen – die Körpergröße des Mannes, statusrelevante Informationen und gemeinsame Interessen. Männer legten auf solche Kriterien weniger wert. (red, 12.7.2018)

    • Eine Studie zeigte: Frauen wissen, was sie wollen, Männer werden erst mit dem Alter wählerisch.
      foto: getty images/istockphoto

      Eine Studie zeigte: Frauen wissen, was sie wollen, Männer werden erst mit dem Alter wählerisch.

    Share if you care.