Weltraum-Hafen mit Privatflügen in Italien geplant

    7. Juli 2018, 12:39
    20 Postings

    Das Raumfahrt-Unternehmen Virgin Galactic baut gemeinsam mit zwei Unternehmen eine Station – und will auch kommerzielle Flüge anbieten

    Das Raumfahrt-Unternehmen Virgin Galactic hat angekündigt, zusammen mit den italienischen Firmen Altec und Sitael einen Weltraumhafen zu bauen. Von dort aus sollen künftig Weltraumflüge starten. Altec gehört zum Teil der staatlichen italienischen Weltraumagentur, Agenzia Spaziale Italiana. Laut Virgin Galactic ist bei der Partnerschaft geplant, auch ein eigenes Raumfahrzeug anzubieten, welches sowohl öffentlich als auch kommerziell genutzt werden soll.

    Unternehmen arbeitet an Fahrzeug

    Aktuell besitzt Virgin Galactic nur ein aktives Raumfahrzeug, die VSS Unity, die noch immer in den USA getestet wird. Das Konzept dabei ist es, Passagiere einen Suborbitalflug zu bieten, wo sie ein paar Minuten Schwerelosigkeit erleben können, und wieder zurück zu der Erde zu kehren. Zwar hat das Unternehmen bereits zahlreiche Tests durchgeführt, die Erde hat das Fahrzeug für Weltraumtourismus aber noch nicht verlassen. Trotzdem konnte die Firma bereits jetzt zahlreiche Kunden anziehen, die bereit sind, 250.000 US-Dollar für ein Flugticket auszugeben.

    Erster Flug aus Europa

    "Diese Partnerschaft könnte dafür sorgen, dass Virgin Galactic den ersten Menschen in der Geschichte von italienischen Boden aus, überhaupt aus europäischen Territorium, in den Weltraum befördert", sagte der Gründer der Virgin Group, Richard Branson, in einer Presseaussendung. "Zusammen werden wir die Möglichkeiten erweitern für Wissenschaft, Industrie und Millionen Menschen, die davon träumen, selbst einmal das Weltall zu erleben", so Branson. Konkretere Pläne – wie etwa wann der Hafen gebaut werden soll – gibt es noch keine. (red, 7.7.2018)

    • Virgin Galactic testet aktuell das Raumfahrzeug VSS Unity.
      foto: screenshot/youtube/virgin galactic

      Virgin Galactic testet aktuell das Raumfahrzeug VSS Unity.

    Share if you care.