"How to Party With Mum": Mama lernt nie aus

    Video4. Juli 2018, 16:16
    posten

    Melissa McCarthy als vom Ehemann verlassene Mutter, die ihr Studium wieder aufnimmt

    Back to School (dt. Mach’s noch mal, Dad) heißt ein fast vergessenes Komödienkleinod (Kodrehbuch: Harold "Murmeltier" Ramis!) aus den 80ern, in dem sich Rodney Dangerfield als Selfmademan am College einschreibt und dort innerhalb kurzer Zeit als coolster Kerl des Campus gilt.

    foto: ap
    In jeder Mutter versteckt sich eine Rockerin: Melissa McCarthy in "How to Party With Mum".

    In Zeiten von "Ageism" vulgo Altersdiskriminierung nicht die schlechteste Idee, diesen Zusammenprall neu auszuloten: Diesmal nimmt die zum Mutterdasein abgebogene Deanna (Melissa McCarthy) ihr Studium wieder auf, nachdem sie überraschend vom Ehemann verlassen wurde. Und sorgt mit rosa Rüschchensweater, grässlich guter Laune und seltsamem Sprech ("down to clown") schnell für allgemeine Befangenheit.

    Doch auch in How to Party With Mum (Life of the Party) dauert es nicht lang, bis sich das ältere Semester ans Collegeleben anpasst. Ist einmal das Outfit gewechselt, folgt auf die erste Tanzeinlage rasch eine Übernachtung bei einem Beau. Den Kommilitoninnen gibt Deanna bei Mamas Lasagne auch eine gute Portion weibliches Selbstbewusstsein mit auf den Weg.

    warner bros. de

    Anders als die 80er-Variante fährt Melissa McCarthys Neuauflage allerdings mit Handbremse. Bei aller Tendenz zur Peinlichkeit – inklusive Schweißattacke beim Referat – bleibt der Film um Ausgleich bemüht, deshalb eher handzahm und bestenfalls halblustig. (kam, 4.7.2018)

    Share if you care.