In Kasachstan ist das Internet abends unbenutzbar, um Opposition zu zerschlagen

    4. Juli 2018, 12:10
    8 Postings

    Gruppe hatte zuvor Videos über Facebook verbreitet

    Seit circa vier Monaten ist jeden Abend das Internet in Kasachstan fast unbenutzbar. Nach 8 Uhr ist es aufgrund der gegeben Geschwindigkeit kaum möglich Twitter und Facebook zu verwenden, ganz zu schweigen von Youtube und Netflix.

    Über Facebook Anhänger lukriert

    Im März fing dieses Problem an. Damals wurde die Oppositionsgruppe Democratic Choice of Kazakhstan (DVK) als extremistische Organisation eingestuft. Sie konnte zuvor hauptsächlich über das Internet Anhänger lukrieren – etwa mittels Videos auf Facebook.

    Verbreitung von Material bekämpfen

    In weiterer Folge wurde dann auch das Internet landesweit abends entschleunigt – dies wurde von der Regierung auch zugegeben. Die Begründung hierfür liegt darin, dass man die Verbreitung von DVK-Material bekämpfen will. Und das, obwohl die Bewegung offenbar kaum Anhänger hat.

    VPN kann Blockade umgehen

    Mittels VPN kann man die Blockaden übrigens umgehen, viele User würden von dieser Möglichkeit aber nichts wissen. (red, 04.07.2018)

    • Mittels Videobotschaften hatte eine Oppositionsgruppe in Kasachstan Anhänger gefunden. Seit Monaten ist deswegen das Internet abends immer unbenutzbar.
      foto: reuters/ruvic

      Mittels Videobotschaften hatte eine Oppositionsgruppe in Kasachstan Anhänger gefunden. Seit Monaten ist deswegen das Internet abends immer unbenutzbar.

    Share if you care.