Erstes Android-Go-Smartphone von Samsung durchgesickert

    4. Juli 2018, 10:48
    7 Postings

    Für den Einsteigerbereich gedacht – mit spezifischen Optimierungen für schwache Hardware aber trotzdem Samsung-Modifikationen

    Unter dem Namen Android Go hat Google im Vorjahr eine Initiative gestartet, die das eigene Betriebssystem für besonders schwach ausgestattet Smartphones fit machen soll – also das unterste Preissegment. Nun schließt sich offenbar auch der derzeit größte Smartphone-Hersteller der Welt dieser Initiative an.

    Kein Stock

    Bei SamMobile sind erste Bilder des Galaxy J2 Core aufgetaucht, des ersten Android-Go-Smartphones von Samsung. Für Verblüffung unter so manchen Beobachtern sorgte dabei der Umstand, dass das Gerät recht augenscheinlich nicht mit "Stock Android" sondern mit den gewohnten Samsung-Veränderungen an der Software ausgeliefert wird. Doch dieser Verblüffung liegt ein verbreitetes Missverständnis zugrunde.

    Android Go beschreibt lediglich gewisse Eckpunkte, mit denen das Betriebssystem schlanker gemacht werden soll. Dazu gehören abgespeckte Google-Apps ebenso wie Änderungen am Task-Modell sowie am zugrundeliegenden Kernel. Begrenzungen in Richtung Modifikation der restlichen Softwareausstattung gibt es hingegen nicht.

    Kritik

    Freilich gilt es abzuwarten, wie gut dann die Samsung Software auf so einem Gerät wie dem Galaxy J2 Core laufen, immerhin ist diese nicht gerade für ihre hohe Effizienz bekannt. Zudem ist die Android-Go-Kampagne auch so bisher eher stotternd angelaufen, in Testberichten wurde oftmals die trotz den Optimierungen noch schlechte Performance kritisiert. (apo, 4.7.2018)

    • Diese Fotos sollen das Galaxy J2 Core zeigen.
      foto: sammobile

      Diese Fotos sollen das Galaxy J2 Core zeigen.

    Share if you care.