Wie eine nichtalkoholische Fettleber entsteht

    4. Juli 2018, 09:41
    60 Postings

    Ein australischer Wissenschafter hat herausgefunden, dass Eisen eine entscheidende Rolle bei der Entstehung einer nichtalkoholischen Fettleber spielt

    Die Verfettung der Leber geht mit einer abnormen Ansammlung von Fett einher, die Entzündungen, Vernarbungen und eine erhöhte Anfälligkeit für Leberkrebs verursacht. Bisherige Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass Fettzellen, Eisen und Insulin bei der Erkrankung eine wichtige Rolle spielen, doch bis jetzt waren die genaue Wechselwirkungen, die die verschiedenen Komponenten aufeinander haben, ein Rätsel.

    Im Zuge seiner Promotiansarbeit hat der australische Wissenschaftler Laurence Britton von der University of Queensland entdeckt, wie Eisen dazu in der Lage ist, die Leber für Stoffwechselstörungen anfällig zu machen, durch die eine nichtalkoholischen Fettleber entstehen kann.

    Fehlendes Hormon

    Britton hat herausgefunden, dass Eisen die Verfügbarkeiten des schützenden Hormons ApoE einschränkt. Das Hormon spielt eine Rolle in der Fettregulierung und Insulinresistenz. Laut Britton helfen seine Erkenntnisse herauszufinden, warum Übergewicht und Typ-2-Diabetes signifikante Risikofaktoren für die nichtalkoholische Fettleber darstellen.

    "Aktuell gibt es noch keine standardisierte Behandlung für die Erkrankung, weshalb die Ärzte hauptsächlich die Nebenerkrankungen wie Übergewicht und Diabetes behandeln," so Britton. "Das Verständnis von der regulierende Funktion von Eisen bietet den perfekten Startpunkt, um von hieraus die Entwicklung der Fettleber abzubilden. Jedes Element, das zur Dysfunktion führt, kann dazu beitragen, dass neue Behandlungsmethoden zum Blockieren des Prozesses und zum Stoppen des Krankheitsverlaufs entwickelt werden." (red, 4.7.2018)

    Weitere Informationen:

    In Europa ist etwa ein Drittel der Bevölkerung von einer nichtalkoholischen Fettleber betroffen, in Australien leiden 5,5 Millionen Menschen daran. Die Ursache dafür ist vor allem die steigende Verbreitung von Übergewicht. Ein Heilmittel gibt es bisher nicht. Es können Symptome wie Müdigkeit, Schmerzen oder Gewichtsverlust auftreten – oder auch gar keine Anzeichen. Betroffene wissen oft nicht, dass sie erkrankt sind, bis die Krankheit bis zur Leberzirrhose oder zum Leberkrebs vorangeschritten ist.

    Mehr zum Thema:

    Nichtalkoholische Fettleber: Das Gift heißt Fehlernährung

    Immer mehr Kinder leiden an einer Fettleber

    Fettleber produziert Eiweiße, die andere Organe schädigen können

    Mehr zu "Leber"

    • Eisen schränkt die Verfügbarkeiten des schützenden Hormons ApoE ein – so entsteht eine Fettleber.
      foto: istock

      Eisen schränkt die Verfügbarkeiten des schützenden Hormons ApoE ein – so entsteht eine Fettleber.

    Share if you care.