Facebook mit Vielzahl von Untersuchungen zu Datenskandal konfrontiert

    4. Juli 2018, 07:36
    1 Posting

    Zeitung: FBI und Börsenaufsicht nehmen Missbrauch unter die Lupe

    Facebook sieht sich wegen des Skandals um den massiven Missbrauch von Nutzerinformationen durch die Datenanalyse-Firma Cambridge Analytica mit einer Vielzahl von Untersuchungen durch Aufsichts- und Ermittlungsbehörden konfrontiert. Ein Sprecher des US-Internetkonzerns teilte mit, dass sein Unternehmen mit Behörden in den USA, Großbritannien und anderen Ländern bei diesen Untersuchungen kooperiere.

    Fokus

    Die "Washington Post" hatte zuvor berichtet, dass allein in den USA gleich mehrere Behörden den Datenmissbrauchsskandal unter die Lupe nehmen. Dies sind der Zeitung zufolge das Justizministerium, die Bundespolizei FBI, die Börsenaufsicht SEC und die Verbraucherschutzbehörde FTC.

    Wegen des Skandals steckt Facebook seit Monaten in der schwersten Krise seiner Unternehmensgeschichte. Die Daten von rund 87 Millionen Nutzern des Onlinenetzwerks waren bei Cambridge Analytica gelandet und sollen unerlaubt für den Wahlkampf des heutigen US-Präsidenten Donald Trump genutzt worden sein. (APA, 4.7.2018)

    • Skandal bei Facebook.
      foto: apa/afp/oli scarff

      Skandal bei Facebook.

    Share if you care.