Minibar: Liquid Market 2018

    Kolumne10. Juli 2018, 06:00
    posten

    An zwei Tagen zeigen heimische und internationale Barkeeper ihr Können in Wien

    Was sich in der heimischen Bar-Szene in den letzten Jahren getan hat, ist beachtlich. Verstaubte Hotelbars wichen modernen Wohlfühlorten. Aus ehemaligen Lagern und Büros wurden hippe Cocktailschuppen. International muss man sich, ob der enormen Vielfalt und der ausgezeichneten Qualität, also keineswegs mehr verstecken.

    Das werden die Barkeeper auch beim dritten Liqid Market im Evergreengarten des Wiener Volksgartens unter Beweis stellen. Um die 60 Bars werden an zwei Tagen ihre kreativen Drinks präsentieren. Mit dem Tagesticket kann man sich, je nach Trinkfestigkeit, durch die unterschiedlichen Kreationen kosten.

    Die Wiener Bars bekommen internationale Unterstützung – etwa vom Little Link aus Köln, der Loretta Bar aus München oder der Boutiq'Bar aus Budapest. Organisator Bert Jachmann (Heuer am Karlsplatz) kredenzt unter anderem einen Sommerdrink namens "Lola". Dazu gießt er 5 cl Burschiks Vermouth Klassik mit 100 ml Balis (Basilikum-Ingwer-Drink) und etwas Zitronensaft über reichlich Eiswürfel in ein Longdrinkglas. Garniert wird der Mix mit frischem Basilikum und ein paar Streifen gelber Paprika. (Alex Stranig, 10.7.2018)

    Liquid Market 2018
    13.-14. Juli
    Volksgarten Wien
    Ticket: 48 Euro

    • Der Sommerdrink namens "Lola".
      foto: alex stranig

      Der Sommerdrink namens "Lola".

    Share if you care.