Uno-Chef Guterres besucht Rohingya-Camps in Bangladesch

    29. Juni 2018, 20:21
    3 Postings

    Werben für mehr Spenden bei zweitägigem Besuch

    New York/Dhaka/Rangun – Uno-Generalsekretär Antonio Guterres will die aus Myanmar geflüchteten Rohingya kommende Woche in Bangladesch besuchen. Bei dem zweitägigen Besuch will er nach Uno-Angaben für mehr Spenden werben, um den mehr als 700.000 Flüchtlingen zu helfen, die Bangladesch seit Ende August erreichten.

    Diesen Sonntag ist zunächst ein Treffen mit Premierministerin Sheikh Hasina geplant, am Montag soll Guterres dann in Cox's Bazar Flüchtlinge und humanitäre Helfer treffen. Begleitet wird er unter anderem von Weltbank-Präsident Jim Yong-kim und Uno-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi.

    Die Uno-Sonderberichterstatterin für Myanmar, Yanghee Lee, hatte im März nach den Angriffen des Militärs auf die Rohingya von Merkmalen eines Völkermords gesprochen. Am Mittwoch prangerte sie in einer Rede vor dem Uno-Menschenrechtsrat in Genf an, dass der Uno-Sicherheitsrat die Angelegenheit bisher nicht vor den Internationalen Strafgerichtshof gebracht hat. (APA, 29.6.2018)

    • In Balukhali ist eines der Flüchtlingscamps, in denen zigtausende Rohingya ausharren.
      foto: ap/wong maye-e

      In Balukhali ist eines der Flüchtlingscamps, in denen zigtausende Rohingya ausharren.

    Share if you care.