Overclocking-Experte: "Entwicklung bei PC-Hardware ergibt keinen Sinn"

    28. Juni 2018, 09:56
    323 Postings

    Roman Hartung sieht Kerne-Fanatismus und GPU-Limitierung für Gamer kritisch

    Roman "Der8auer" Hartung ist Overclocking-Experte, das heißt, dass er sich damit beschäftigt, das Maximum aus PC-Hardware herauszukitzeln. Bei der der Branchenmesse Computex 2018 konnte das Medium PC Gamer mit Hartung sprechen, er plauderte dort aus dem Nähkästchen zu aktuellen Entwicklungen in der Hardware-Welt – im speziellen mit Fokus auf Gaming.

    pc-welt
    Roman Hartung in seinem Element.

    Entwicklung macht keinen Sinn

    So macht laut dem Experten die aktuelle Entwicklung an Hardware für Gaming keinen Sinn. Einerseits würde Nvidia die Kombination von Grafikkarten mittels SLI limitieren und andererseits würde bei der CPU der Trend Richtung möglichst vieler Kerne gehen. AMD und Intel würden sich hierbei mittlerweile duellieren und eine winzige Gruppe damit ansprechen.

    Minderheit braucht viele Kerne

    "Nur ein bis zwei Prozent" der PC-Nutzer würden so viele Kerne, etwa für Rendering, benötigen. Der Großteil der User wären aber Gamer, denen vielmehr eine höhere Leistung entgegenkommt – vier oder sechs Kerne wären hier ausreichend. Das Problem ist laut Hartung, dass aktuelle Spiele nicht von der Vielzahl an CPU-Kernen profitieren.

    Effizienz und Leistung wichtiger

    Laut dem Overclocking-Experten sollte die CPU-Entwicklung daher vielmehr in Richtung mehr Leistung und Effizienz gehen. "Wir brauchen nicht mehr Kerne", sagt er. "Wenn du einen 7980XE mit 18 Kernen hast, wirst du beim Gaming immer gegenüber einem 8700K verlieren", fügte Hartung hinzu. Die CPU von Intel hat sechs Kerne mit einer Leistung von 3,7 Gigahertz.

    Intel bringt 2018 noch interessante Hardware

    5 Gigahertz pro Kern ist laut dem Deutschen immer noch das Ziel. Höhere Frequenzen werden laut dem Experten wohl in Zukunft nicht erreicht werden. Wichtiger wäre aber laut Hartung eine effizientere Architektur. Von Intel würde Ende des Jahres interessante Hardware kommen, mehr darf er aber aufgrund einer Verschwiegenheitserklärung nicht erläutern.

    wirspielen
    Wir bauen einen Spiele-Rechner zusammen.

    Was der Overclocking-Experte empfiehlt

    AMDs FX 8350 zählt zu Hartungs Lieblings-CPUs, bei den Motherboards vertraut er auf Asus – hier betonte der Overclocking-Experte aber, dass er schon länger mit ihnen zusammenarbeitet. Bei der Wasserkühlung hat Hartung auch einen Favoriten, konkret Krakens X62. Die österreichische Firma Noctua ist Luftkühlung seiner Wahl und zuletzt empfiehlt er auch die Wärmeleitpaste Thermal Grizzly – auch hier arbeitete er allerdings mit, wie er ausschildert. (red, 28.06.2018)

    • Roman Hartung ist Overclocking-Experte. Er sieht die aktuelle Entwicklung bei der PC-Hardware kritisch.
      foto: youtube/der8aucher

      Roman Hartung ist Overclocking-Experte. Er sieht die aktuelle Entwicklung bei der PC-Hardware kritisch.

    Share if you care.