Eigenkapital für Vorsorgewohnung: Wie viel ist nötig?

    Video11. Oktober 2018, 14:51

    Der Eigenkapitalbedarf für den Erwerb einer Vorsorgewohnung ist abhängig von der Lage einer Immobilie. Hier finden Sie weiterführende Informationen

    derstandard.at in kooperation mit immoredo
    Wie viel Eigenkapital braucht man für eine Vorsorgewohnung? Erklärt von Marion Weinberger-Fritz, Geschäftsführerin.

    Wie viel Eigenkapital für den Erwerb einer Vorsorgewohnung notwendig ist, ist abhängig von Lage und Größe der Immobilie. Grundsätzlich werden aber zwischen 30.000 und 90.000 Euro Eigenkapital benötigt.

    Diese große preisliche Spannbreite ergibt sich dadurch, dass die Kaufpreise je nach Lage unterschiedlich sind. Für eine Vorsorgewohnung im 3. Bezirk wird in der Regel mehr Eigenkapital benötigt als für den Erwerb einer Vorsorgewohnung im 11. Bezirk.

    Bei niedrigem Zinsniveau bei gleichzeitiger Optimierung von Eigenkapital und höherer Aufnahme von Fremdfinanzierung können alle steuerlichen Rahmenbedingungen, die in Zusammenhang mit einer Vorsorgewohnung stehen, trotzdem erfüllt werden.

    Weitere Videos zum Thema:

    Hinweis: Das ist eine unentgeltliche Kooperation von derStandard.at und Immoredo. Die inhaltliche Verantwortung liegt bei Immoredo.

    Share if you care.