Nur eine Kopie: "PUBG"-Entwickler ließ Klage gegen "Fortnite"-Studio fallen

    27. Juni 2018, 16:09
    13 Postings

    Beide Unternehmen haben sich wohl außergerichtlich geeinigt

    PUBG Corp hat die Klage gegen Epic Games wegen einer möglichen Urheberrechtsverletzung fallen gelassen. Der südkoreanische Konzern beklagte, dass "Fortnite" nur eine Kopie von "PUBG" sei und zog deshalb vor Gericht. Wie Bloomberg berichtet, wurde die Klage nun aber zurückgezogen.

    wirspielen
    Wir spielen "PUBG".

    Wurde Lösung erzielt?

    PUBG Corp bestätigte dies, wollte aber nicht weiter kommentieren, ob eine außergerichtliche Lösung erzielt wurde. Auch Epic Games war zu keinem Kommentar bereit. Die Klage wurde bereits Anfang des Jahres eingereicht, erst kürzlich kam ans Licht, dass die beiden Unternehmen streiten.

    Mögliche Gründe

    Ein Grund für die außergerichtliche Klärung könnte sein, dass beide Firmen zum Teil dem chinesischen Giganten Tencent Holdings angehören. Auch die Tatsache, dass "PUBG" auf der Unreal Engine von Epic Games basiert, dürfte eine Lösung gewissermaßen erzwungen haben.

    wirspielen
    Wir sprechen über "Fortnite: Battle Royale".

    "PUBG" startete Hype

    "PUBG" brachte den Hype um Battle-Royale-Games ins Rollen. In weiterer Folge wurde auch bei "Fortnite" solch ein Modus integriert. Für Epic Games eine lohnende Investition – mittlerweile zieht das Game Millionen Spieler ein und bringt dem Konzern monatlich Millionen-Erträge. (red, 27.06.2018)

    • "Fornite: Battle Royale" ist nun also doch keine Kopie von "PUBG". Epic Games und PUBG Corp haben sich vor Gericht diesbezüglich gestritten. Die Klage wurde zurückgezogen.
      foto: pubg corp.

      "Fornite: Battle Royale" ist nun also doch keine Kopie von "PUBG". Epic Games und PUBG Corp haben sich vor Gericht diesbezüglich gestritten. Die Klage wurde zurückgezogen.

    Share if you care.