Was ist der Unterschied zwischen Baurecht und Superädifikat?

    Video11. Oktober 2018, 14:20

    Die Unterscheidung zwischen Baurecht und Superädifikat ergibt sich aus der Bauweise eines Objektes

    derstandard.at in kooperation mit immoredo
    Der Unterschied zwischen dem Baurecht und dem Superädifikat, erklärt von Michael Pfeifer, Staatlich geprüfter Immobilientreuhänder & Gerichtlich beeideter Sachverständiger.

    Sowohl das Baurecht als auch das Superädifikat regeln das Bauen auf fremdem Grund.

    Das Superädifikat

    Das Superädifikat ist dafür geschaffen worden, dass auf einem fremden Grundstück nicht beständige Bauten errichtet werden, etwa Holzschuppen, Lagerhallen.

    Das Baurecht

    Das Baurecht regelt die Errichtung eines Bauwerks auf einer fremden Liegenschaft und bietet folgende Vorteile:

    • Es darf vererbt werden
    • Es ist weitergabefähig

    Das Baurecht ist im Zeitraum von zehn bis 100 Jahren abzuwickeln, wobei im Baurechtsvertrag geregelt ist, was nach der Beendigung des Baurechtes passiert. Das Objekt kann zum Beispiel vom Eigentümer zurückgekauft werden, oder es wird eine andere Lösung vereinbart.

    In letzter Zeit musste das Baurecht verstärkt in Anspruch genommen werden, um sich leistbaren Wohnraum schaffen zu können, da die Grundpreise stark gestiegen sind.

    Weitere Videos zum Thema:

    Hinweis: Das ist eine unentgeltliche Kooperation von derStandard.at und Immoredo. Die inhaltliche Verantwortung liegt bei Immoredo.

    Share if you care.