Unvergesslicher Van der Bellen: Das Pressefoto des Jahres

Ansichtssache26. Juni 2018, 20:30
62 Postings

APA-Fotograf Robert Jäger lichtete den Bundespräsidenten bei der Regierungsangelobung ab und erhielt dafür den "Objektiv 2018"

Wien – Es war kein Kommentar zur neuen Regierung von Sebastian Kurz (ÖVP) und Heinz-Christian Strache (FPÖ), nur Bedauern des zeremoniellen Vergessens: Bundespräsident Alexander Van der Bellen wollte die neuen Regierungsmitglieder nach der Gelöbnisformel ohne Unterschrift der Bestallungsurkunden ins Amt entlassen. APA-Fotograf Robert Jäger hielt den Augenblick fest – für die Jury des APA-Fotopreises das Siegerbild in der Kategorie Innenpolitik und das Pressefoto des Jahres 2017.

foto: apa/robert jaeger

Jäger lichtete das Staatsoberhaupt bei dem Hoppala ab, im Hintergrund ist die neue Regierungsspitze zu erkennen, die das Ganze mit Humor nimmt. Der langjährige APA-Fotograf, der sich schon 2009 über die Auszeichnung freuen konnte, siegte mit seinem Foto mit dem simplen Titel "Angelobung".

1
foto: apa/helmut fohringer

In der Kategorie Wirtschaft gewann ein Foto des APA-Fotografen Helmut Fohringer von Peter Hochegger und Karl-Heinz Grasser vor Beginn des Buwog-Prozesses.

2
foto: apa/erwin scheriau

In der Kategorie Chronik setzte sich ebenfalls ein APA-Foto durch: "Die Tage danach" betitelte Erwin Scheriau seine Aufnahme von Aufräumarbeiten nach Überschwemmungen und Murenabgängen im steirischen Oberwölz (Bezirk Murau).

3
foto: apa/oliver lerch

Oliver Lerch ("Vorarlberger Nachrichten") porträtierte für "No-Hands-Handicap" den Hornisten Felix Klieser und gewann damit in der Kategorie Kunst und Kultur.

4
foto: apa/florian ertl

"First Time" nannte Florian Ertl (GEPA Pictures) sein Bild des österreichischen Frauen-Fußball-Teams (Kategorie Sport).

5
foto: apa/stefan knittel

In der Kategorie Fotoserien schließlich überzeugte Stefan Knittel mit "Erich und die Schafe", einem Porträt eines Schäfers für das "Universum Magazin", die Fachjury.

Die Auszeichnungen werden am Dienstagabend verliehen. Die APA – Austria Presse Agentur schrieb sie gemeinsam mit der Bundesinnung der Berufsfotografen aus. Sie ist mit je 2.000 Euro pro Kategorie und weiteren 4.000 Euro für den Preis dotiert. Als Sponsoren sind APA-PictureDesk, APA-IT, die Landesinnung Wien der Berufsfotografen und der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) an Bord. (APA, red, 26.6.2018)

6
    Share if you care.