Facebook verärgert Nutzer mit Video-Werbung im Messenger

    21. Juni 2018, 11:35
    6 Postings

    Vorerst nur an kleine Testgruppe ausgeliefert – Facebook sucht nach Monetarisierungsstrategien für seine populäre App

    Der Facebook Messenger gehört zu den weltweit am meisten genutzten Apps. Kein Wunder also, dass der Softwarehersteller nun auch nach Möglichkeiten sucht, diese Popularität zu vergolden. Seit kurzem läuft ein entsprechender Testlauf, der Facebook umgehend scharfe Kritik eingebracht hat.

    Videos

    Facebook experimentiert derzeit mit Video-Werbung in seinem Messenger, berichtet Quartz. Die entsprechenden Clips sollen direkt in Diskussionen mit anderen Nutzern eingeblendet und automatisch abgespielt werden, bestätigt das Unternehmen gegenüber der Tech-Seite.

    Facebook betont dabei, dass man hier "vorsichtig" vorgehen will, um die eigenen Nutzer nicht zu verärgern. Die Top-Priorität bleibe eine optimale Nutzererfahrung. Angesichts der ersten Reaktionen auf diese Ankündigung, darf aber bezweifelt werden, dass die Nutzer hier eine ähnliche Wahrnehmung haben. Die Aufnahme von Autoplay-Video-Werbung in den Messenger sorgte praktisch unisono für scharfe Kritik von Kommentatoren und in den sozialen Medien.

    Vorgeschichte

    Es ist nicht Facebooks erster Versuch, Werbung in den Messenger zu integrieren. Bereits seit vergangenem Jahr wird einem Teil der Nutzer Werbung in der App angezeigt. Facebook betont dabei, dass dies – trotz damals ebenfalls lautstarker Kritik – zu keinerlei Änderung des Nutzerverhaltens geführt habe. Jene User, die Werbung sehen, würden den Messenger nicht weniger als zuvor benutzen. (red, 21.6.2018)

    • Facebook sucht nach Möglichkeiten den Erfolg des Messengers zu Geld zu machen.
      foto: marcio jose sanchez / ap

      Facebook sucht nach Möglichkeiten den Erfolg des Messengers zu Geld zu machen.

    Share if you care.