Helga Nowotny erhält Oxford-Ehrendoktorat und Leibniz-Medaille

    18. Juni 2018, 11:46
    2 Postings

    Österreichische Wissenschaftsforscherin auch ins Komitee zur Nominierung des zukünftigen ERC-Präsidenten eingeladen

    Wien – Die österreichische Wissenschaftsforscherin Helga Nowotny (80) erhält am Mittwoch (20. Juni) ein Ehrendoktorat der Universität Oxford. Zudem wird sie am 30. Juni mit der Leibniz-Medaille der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ausgezeichnet, teilte der Rat für Forschung und Technologieentwicklung (RFT) mit, dessen Mitglied Nowotny ist.

    Zudem wurde Nowotny in das kürzlich von der Europäischen Kommission eingerichtete Komitee zur Nominierung des zukünftigen Präsidenten des Europäischen Forschungsrats (ERC) eingeladen. Das Gremium steht unter dem Vorsitz des ehemaligen EU-Wettbewerbskommissars Mario Monti.

    Die 1937 geborene Helga Nowotny studierte Rechtswissenschaften in Wien und Soziologie an der Columbia University in New York. Als Wissenschaftsforscherin lehrte sie unter anderem an der Universität Cambridge, an der Universität Wien und an der ETH Zürich. Von 2010 bis 2013 war sie überdies Präsidentin des Europäischen Forschungsrats. (APA, red, 18. 6. 2018)

    Share if you care.