derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Ö100: Landfahrt

Als ein Ort vom Wasser verschluckt wurde

Vor fast 16 Jahren wurde die Strengberger Au bei Amstetten von einem Jahrhunderthochwasser überflutet. 55 Familien zogen daraufhin aus dem Gebiet weg. Auf den Spuren der Erinnerungen

Foto: FF Strengberg

Die ersten Wellen schwappen über den Uferrand und wälzen sich über den aufgeweichten Boden. Sie ziehen sich an den Baumstämmen empor, übersteigen den aufgeschütteten Damm und bedecken Felder, Straßen und Häuser. Aus der Donau ist ein See geworden, von der einstigen Siedlung zeugen nur noch die rotbraunen Dächer und der spitze Turm der kleinen Aukapelle. "Man kann sich des heut gar net mehr vorstellen", sagt Ernst Vösenhuber. Mit den Fingern blättert er durch das Fotoalbum, lässt 16 Jahre alte Erinnerungen vorbeiziehen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.