14-jähriger "Stranger Things"-Star löscht Konten nach Mobbing

    15. Juni 2018, 11:31
    346 Postings

    Millie Bobby Brown löschte ihren Account, nachdem ihr rechte Trolle homophobe und rassistische Aussagen in den Mund gelegt hatten

    Schon wieder muss eine junge Schauspielerin nach einer Hasskampagne soziale Medien verlassen. Millie Bobby Brown, bekannt als Eleven aus der Serie "Stranger Things", löschte ihren Twitter-Account, nachdem die Plattform mit gefälschten homophoben, rassistischen und islamfeindlichen Zitaten von ihr geschwemmt wurde. Die Kampagne begann im November 2017, als eine Userin fälschlicherweise behauptete, sie habe Brown um ein Selfie gebeten, wobei diese dann verlangte, dass die Nutzerin ihr Kopftuch abnehme.

    #TakeDownMillieBobbyBrown

    Daraufhin wurde der Hashtag #TakeDownMillieBobbyBrown ins Leben gerufen, wie "Know your Meme" berichtet. Offenbar machen sich viele User einen Spaß daraus, die beliebte und engagierte junge Schauspielerin als absurd bösartige Frau darzustellen. Dazu stießen rechte Trolle, die Brown wegen ihres Einsatzes für LGBTQ-Rechte und feministischer Aussagen ins Visier nahmen. Brown trat in den vergangenen Jahren öffentlich gegen Cybermobbing auf, nun wurde sie selbst zum Opfer.

    Reihe von ähnlichen Vorfällen

    Dabei darf nicht vergessen werden, dass Brown erst 14 Jahre alt ist. Twitter soll mit dem Löschen hasserfüllter Kommentare erst viel zu spät begonnen haben, berichtet Vice. In den vergangenen Monaten hatte es eine Reihe von ähnlichen Vorfällen gegeben. So verabschiedete sich "Star Wars"-Hauptdarstellerin Daisy Ridley von allen sozialen Medien, erst unlängst tat es ihr ihre Kollegin Kelly Marie Tran gleich. (red, 15.6.2018)

    • "Eleven"-Darstellerin Millie Bobby Brown verlässt Twitter nach Cybermobbing.
      foto: reuters/blake

      "Eleven"-Darstellerin Millie Bobby Brown verlässt Twitter nach Cybermobbing.

    Share if you care.