Ägypten vs. Uruguay: Salah fraglich, Suárez geläutert

14. Juni 2018, 13:59
10 Postings

Im Rampenlicht stehen bei beiden Teams die Stars: Salah bei Ägypten, Suarez bei Uruguay

Jekaterinburg – Normalerweise geht es ja im Fußball ums jeweils mannschaftliche Ganze. Das Match Ägypten gegen Uruguay ist aber unbestritten eins zwischen zwei dominanten Personen. Und bei der einen – Mohamed Salah – ist noch gar nicht klar, ober sie antreten kann in Jekaterinburg. Salah ist ja – wenn man das so sagen darf – ein Opfer des Real-Verteidigers Sergio Ramos geworden, der dem Liverpoolspieler im Champions-League-Finale die Schulter schwer lädierte hatte durch raffiniertes Foulen.

Salah trainiert, man verbreitet optimistische Fotos. "Er macht gute Fortschritte", erklärte der ägyptische Teamarzt, der freilich nichts Genaues noch sagen konnte. Und hätte er es gekonnt, hätte er es nicht getan. Den Gefallen will das ägyptische Team, das in Tschetschenien logiert, dem Gegner nicht machen. Immerhin lebt es zu einem überwiegenden Teil von ebendiesem Mo Salah, von dem sein Coach Jürgen Klopp sagt, er sei "von oben bis unten voll mit Spaß, Freude und Liebe".

Mit Biss

Ganz so dominant ist Luis Suárez bei Uruguay wohl nicht. Aber er hat andere Qualitäten. Ja, Toreschießen auch. Viele Tore sogar, einst bei Liverpool, wo Mo Salah jetzt scort. Nun bei Barcelona. Aber Suárez beißt auch. 2014 in Brasilien zum Beispiel Italiens Giorgio Chiellini. Jetzt aber sei er vier Jahre älter, 31 nämlich, und beinahe reif (oder zumindest vom Zahnarzt nachdrücklich aufs Unvermeidliche hingewiesen). Das Beißen der Gegner, sagt er, sei "ein Fehler" gewesen. Und verspricht hoch und heilig: "Ich bin mir und bin Uruguay Wiedergutmachung schuldig, um ein gutes Bild abzugeben." (sid, wei, 14.6.2018)

Technische Daten und mögliche Aufstellungen zur Fußball-WM in Russland am Freitag:

Gruppe A – 1. Runde: Ägypten – Uruguay
(Jekaterinburg, Jekaterinburg-Arena, 14.00 Uhr/live ORF eins, SR Kuipers/NED)

Ägypten: 1 El-Hadary – 7 Fathi, 6 Hegazy, 2 Gabr, 13 Abdel-Shafy – 17 Elneny, 8 Hamed – 14 Sobhy, 19 Said, 22 Warda – 9 Mohsen

Ersatz: 16 Ekramy, 23 El-Shenawy – 3 Elmohamady, 12 Aschraf, 15 Hamdy, 20 Saad, 4 Gaber, 5 Morsy, 21 Trezeguet, 10 Salah, 11 Kahraba, 18 Shikabala

Teamchef: Hector Cuper (ARG)

Uruguay: 1 Muslera – 16 Pereira, 2 Gimenez, 3 Godin, 22 Caceres – 8 Nandez, 15 Vecino, 6 Betancur, 10 De Arrascaeta – 9 Suarez, 21 Cavani

Ersatz: 12 Campana, 23 M. Silva – 4 Varela, 13 G. Silva, 19 Coates, 5 Sanchez, 7 Rodriguez, 14 Torreira, 17 Laxalt, 11 Stuani, 19 Gomez, 20 Urretaviscaya

Teamchef: Oscar Tabarez

  • Ägyptisches Ass: Mohamed Salah.
    foto: apa/afp/karim jaafar

    Ägyptisches Ass: Mohamed Salah.

Share if you care.