Iranische Menschenrechtsaktivistin Nasrin Sotudeh verhaftet

    13. Juni 2018, 13:07
    15 Postings

    Sacharow-Preisträgerin in berüchtigtem Evin Gefängnis – Sie hatte Kopftuchverweigerinnen verteidigt

    Teheran – Die iranische Menschenrechtsaktivisten und Sacharow-Preisträgerin Nasrin Sotudeh ist nach Angaben ihres Ehemannes verhaftet worden. Sie wurde am Mittwochvormittag aus ihrer Wohnung ins berüchtigte Evin-Gefängnis in der Hauptstadt Teheran gebracht, gab Reza Khandan auf seiner Facebook-Seite bekannt. Der Grund ihrer erneuten Verhaftung ist unklar.

    Die Sacharow-Preisträgerin war 2010 wegen angeblicher Propaganda gegen das Establishment zu elf Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil wurde später auf sechs Jahre reduziert. Nach der Wahl von Hassan Rouhani zum Präsidenten wurde die Regimekritikerin im September 2013 vorzeitig aus der Haft entlassen. 2014 wurde auch ihr Arbeitsverbot aufgehoben.

    Die 55-jährige Sotudeh arbeitet hauptsächlich als Anwältin für Dissidenten. Daher ist ihre Arbeit auch innerhalb der erzkonservativen Justiz und unter den Hardlinern im Land umstritten gewesen. In den letzten Monaten hatte sie die Verteidigung von zwei jungen Frauen übernommen, die öffentlich gegen das Kopftuchverbot protestiert hatten und daraufhin inhaftiert worden waren. (APA, 13.6.2018)

    Share if you care.