T-Mobile schließt Ausbau des Netzes für das Internet der Dinge ab

    13. Juni 2018, 10:12
    9 Postings

    NB-IoT: Schmalbandiges Netz für das Internet der Dinge

    T-Mobile hat am Mittwoch in einer Aussendung mitgeteilt, dass der österreichweite Ausbau seines wie NB-IoT (Narrowband-IoT)-Netzes nun abgeschlossen ist. Narrowband-IoT ist ein schmalbandiges Netz speziell für IoT, also für das Internet of Things. NB-IoT eignet sich für Machine-to-Machine-Anwendungen (M2M) und Städte, die "smart" werden wollen, etwa zum Beispiel bei der Parkraumverwaltung, beim Einsatz intelligenter Beleuchtung und Ladestationen oder bei einer vernetzten Müllabfuhr. Als Technologie ist NB-IoT für Anwendungen geeignet, die kleine Datenmengen in Abständen senden und empfangen. In der Regel werden bei den meisten IoT-Anwendungsfällen nur ein paar Kilobyte übertragen, zum Beispiel 500 Kilobyte pro Monat. Auf dem M2M- und IoT-Markt kann das bereits 70 bis 80 Prozent der Anforderungen abdecken.

    T-Mobile hat den Ausbau im November 2017 in der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten gestartet. (red, 13.6. 2018)

    Share if you care.