derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Shoppen

Das Gedrängel an der Tankstelle

Tankstellenbetreiber umwerben ihre Kunden auch mit Shops – sitzt doch das Geldbörsel nicht selten locker. Der Wettbewerb unter Lieferanten ist hart

Foto: dpa/Christoph Schmidt

Wien – Die Tankstellen sind nicht nur an der Zapfsäule, sondern auch in ihren Shops unter Druck. Den Coffee to go hat auch der Bäcker im Angebot, die längeren Öffnungszeiten – einst nahezu ein Alleinstellungsmerkmal – haben schon lange auch die Handelsketten eingeführt. Und die Ära, als an der Tankstelle der Keilriemen das meistverkaufte Produkt war, ist seit einer gefühlten Ewigkeit vorbei.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.