Welche Bücher sollten im Deutschunterricht gelesen werden?

    User-Diskussion14. Juni 2018, 12:00
    146 Postings

    Goethe, Jelinek oder die Nibelungensage? Was muss man nach absolvierter Schulbildung unbedingt gelesen haben?

    Denkt man an den Deutschunterricht zurück, so kommt einem auch das eine oder andere literarische Werk in den Sinn. Neben den eigenen Lesevorlieben wurde man hier an die Klassiker der deutschsprachigen Literatur und an wichtige zeitgenössische Romane herangeführt. Die einen fühlten sich inspiriert von der Auswahl des Lehrers oder der Lehrerin, anderen wurden so manche Werke nachhaltig verdorben. Denn es hängt auch sehr stark vom Engagement der Lehrkraft und der Einbettung des Werks in den Unterricht ab, wie gut ein Buch bei Schülern ankommt:

    Auch der Schwerpunkt variiert von Lehrkraft zu Lehrkraft:

    Spätestens bei der Matura schließlich lässt man die in der Oberstufe gelesenen Werke Revue passieren. Eine Leseliste bildet die bisher erarbeiteten Werke ab. Für Aufregung in den sozialen Medien sorgt aktuell diese Leseliste – kein einziges Werk einer Autorin, kaum zeitgenössische Literatur:

    Ohne welchen Autor und welche Autorin geht es nicht?

    Welche Bücher gehören Ihrer Meinung nach unbedingt in den Oberstufen-Deutschunterricht? Wo würde Ihr Schwerpunkt liegen, wären Sie Lehrer oder Lehrerin? Und welche Schriftsteller haben Sie erst durch den Deutschunterricht schätzen gelernt? Teilen Sie Ihre persönliche Wunsch-Leseliste im Forum! (aan, 14.6.2018)

    • Welche Bücher haben Sie im Deutschunterricht gelesen?
      foto: getty images/istockphoto/seb_ra

      Welche Bücher haben Sie im Deutschunterricht gelesen?

    Share if you care.