Israel-Besuch: Strache löscht antisemitische Karikatur

    11. Juni 2018, 15:17
    82 Postings

    Im Vorfeld des Kurz-Staatsbesuchs in Israel verschwand die Karikatur von Straches Facebook-Seite

    Sechs Jahre lang war sie auf der Facebookseite von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache abrufbar – nun, pünktlich zum Staatsbesuch von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in Israel, wurde sie gelöscht: jene Karikatur, die wegen ihrer antisemitischen Bezüge scharf kritisiert worden war.

    Erst vor einem Monat hatte Strache (FPÖ) die Karikatur in einer Diskussion auf Puls 4 verteidigt. Sie sei nicht antisemitisch, so der Vizekanzler, der Kritikern "parteipolitische Motivation" unterstellte. "Es gibt überhaupt keinen Antisemitismus im Text oder im Bild", erklärte Strache damals. Nun ist das Posting, das im August 2012 gepostet wurde, auf Straches Facebook-Seite nicht mehr auffindbar.

    Von der FPÖ war am Montag keine offizielle Stellungnahme zu bekommen. (sterk, 11.6.2018)

    Share if you care.