Japan protestiert gegen russische Glasfaserkabel für Kurilen

    11. Juni 2018, 11:17
    89 Postings

    Konflikt um Inselgruppe seit Zweitem Weltkrieg ungelöst

    Tokio – Der russisch-japanische Streit um die Kurilen-Inseln im Pazifik schwelt weiter. Japan protestierte gegen Pläne Moskaus, demnächst Glasfaserkabel zwischen Sachalin und drei Kurilen-Inseln zu verlegen. Moskaus Vorhaben sei "extrem enttäuschend", sagte ein Regierungssprecher in Tokio am Montag nach Angaben der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo.

    Die Kurilen liegen zwischen der russischen Halbinsel Kamtschatka und der nördlichsten japanischen Hauptinsel Hokkaido. Russland hatte zum Ende des Zweiten Weltkrieges die gesamte Inselkette besetzt. Japan fordert die Rückgabe der südlichen Kurilen und bezeichnet die Inseln als seine Nordgebiete. Wegen des Territorialstreits haben beide Länder bis heute keinen Friedensvertrag geschlossen.

    Eigentlich wollen Russland und Japan auf den Kurilen aber wirtschaftlich zusammenarbeiten. Ob es tatsächlich dazu kommt, gilt wegen der Hoheitsfrage als nicht sicher. Während Russland eine Kooperation nach russischem Gesetz möchte, will Japan sichergehen, dass eine wirtschaftliche Zusammenarbeit nicht als eine Anerkennung der russischen Position in dem Territorialkonflikt verstanden wird. (APA, 11.6.2018)

    Share if you care.