Supatest-Anreise: Superlaut bis flüsterleise

Ansichtssache9. Juni 2018, 08:05
13 Postings

Sie wollen uns beim heurigen Supatest über die Schulter schauen? Hier die ersten Aufnahmen aus der Helmkamera in einer Ansichtssache zusammengefasst:

Gleich vorweg: Sir Peter Urbanek ist heuer nicht dabei. Und mit ihm ist der Kia Stinger in Wien geblieben. Hausherr Michael Völker war schon vor Ort, als il Professore Rudolfo Skarics im Friaul seinen Boliden abstellte. Art-Director Armin Karner ist sowieso immer in der ersten Reihe zu finden – so auch hier, bei der Anreise. Andreas Stockinger hält wie immer, mit wenig strenger dafür umso zuvorkommenderer Hand, die Gruppe von hinten her zusammen. Aber starten wir der Reihe nach und steigen Sie gern zu mir ins Auto, wenn Sie beim heurigen Supatest schon von Beginn an dabei sein wollen:

Bild 1 von 12
foto: guido gluschitsch

Nein, keine Angst, anschnallen reicht, festhalten wird nicht notwendig sein. Wir fahren ganz gemütlich über Slowenien, vorbei an Gorizia, durch einen der schönsten Teile der Brda, bis zu Don Micheles Haus. Insider und Stammleser erinnern sich noch an die Kolumne, in der er zugibt, dass er sein Feriendomzil mit einer Siebenschläfer-Familie teilt.

weiter ›
Share if you care.