P9 Signature im Test: Bowers & Wilkins' beste Kopfhörer?

    24. Juni 2018, 13:17
    18 Postings

    Over-Ear-Kopfhörer mit herausragender Verarbeitung, aber nur gutem Klang

    Audio-Hersteller Bowers & Wilkins spart bei den Kopfhörern P9 Signature nicht mit Superlativen und Versprechen. Es sollen "die besten Kopfhörer" sein, die das englische Unternehmen jemals hergestellt hat – und Ergebnis von 50 Jahre Forschung. Dies lässt sich die Firma auch einiges kosten: 899 Euro werden für die Over-Ear-Kopfhörer verlangt. DER STANDARD konnte die Kopfhörer über mehrere Wochen ausgiebig testen.

    Tolle Verarbeitung

    Auffällig an den P9 Signature ist bereits beim Auspacken die Verarbeitung des Produkts. Das verwendete Leder bei Bügel und Ohrpolster ist ein Augenschmaus und fühlt sich auch sehr hochwertig an. Auch das restliche Material macht einen soliden Eindruck. Das Kabel ist zudem abnehmbar und mit einer Fernbedienung versehen – diese funktioniert allerdings nur mit iOS-Geräten.

    Schwergewicht

    Insgesamt kann die solide Bauart der Kopfhörer sehr überzeugen, wenngleich diese ordentlich ins Gewicht geht. Störend fiel das hohe Gewicht (413 Gramm) im Test allerdings nicht auf. Bei längeren Hörsessions sorgen so manche Kopfhörer dafür, dass man heiße Ohren bekommt – auch dies konnte in der mehrwöchigen Testphase nicht festgestellt werden. Für Jogging bieten sich die P9 Signature aufgrund des hohen Gewichts aber weniger an.

    Starke Abschirmung

    Aktives Noise-Cancelling bieten die Kopfhörer übrigens nicht, die Hörmuscheln dafür aber eine herausragende Abschirmung. Trägt man die P9 Signature, bekommt man von seiner Umwelt akustisch kaum etwas mit. Eine derartige Abschirmung bieten sonst nur Kopfhörer, die auf eine Mischung aus passivem und aktivem Noise-Cancelling setzen.

    Top beim Gaming

    Durch die gegebene Ruhe kann man sich auch umso mehr auf den Klang der Kopfhörer konzentrieren, der gefällt. Der Sound ist etwas bassbetont – übertönt werden die Höhen und Mitten davon aber nicht. Überraschenderweise lieferten die Kopfhörer das beste Hörerlebnis beim Gaming. Beim Musikhören gaben die Kopfhörer das beste Klangbild bei elektronischer Musik und Rap ab.

    Kein Sound-Unikat

    Insgesamt bieten die P9 Signature einen guten, aber nicht perfekten Sound. Einen aufregenden Klang, der heraussticht, darf man sich nicht erwarten. Bereits bekannte Musik kann man mit den Kopfhörern außerdem nicht neu entdecken, vielmehr bieten sie ein gutes Hörerlebnis, das allerdings nicht aus der Masse sticht.

    Lightning extra

    Im Lieferumfang enthalten sind eine Tragetasche und zwei Ersatzkabel. Zwei Jahre Garantie werden vom Hersteller ebenso eingeräumt. Seit kurzem können die Kopfhörer übrigens auch mittels Lightning-Anschluss verwendet werden. Angesichts des Wegfalls des Klinkesteckers und der nicht wirklich zufriedenstellenden Adapterlösung eine gute Investition. Im Lieferumfang selbst ist das Lightning-Kabel nämlich nicht dabei.

    Fazit

    900 Euro sind für Kopfhörer ein ordentlicher Batzen Geld. Dafür liefert Bowers & Wilkins bei den P9 Signature eine herausragende Verarbeitungsqualität und guten Sound, der allerdings nicht wirklich aus der Masse heraussticht. Von einem Referenzkopfhörer in dieser Preisklasse darf man sich schon etwas mehr erwarten. Die Bowers & Wilkins P9 Signature sind somit gute Kopfhörer, bei denen man angesichts der Verarbeitung auf eine zweite Generation mit noch besserem Klang hoffen sollte. (Daniel Koller, 24.6.2018)

    Hinweis im Sinne der redaktionellen Richtlinien: Die Kopfhörer wurden für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung gestellt.

    Entgeltlicher Link:
    Aktuelle Angebote bei Amazon.de
    ––

    Link

    Bowers & Wilkins

    • Artikelbild
      bowers & wilkins
    • Artikelbild
      bowers & wilkins
    • Artikelbild
      bowers & wilkins
    • Artikelbild
      bowers & wilkins
    • Artikelbild
      foto: daniel koller/derstandard.at
    Share if you care.