Im Test: Schuhe zum Autofahren

    Ansichtssache10. Juni 2018, 16:00
    102 Postings

    Lieber schlecht gefahren als gut gegangen, sagt der Volksmund. Mit welchen Schuhen man gut geht, weiß jeder, aber wir wollten wissen, welche auch zum geschmeidigen Pedalbalett taugen.

    Bild 1 von 6
    foto: thomas korn

    Zecherlstiarar

    Die Flipflops sind ja die neuen Sandalen. Nur halt ohne Sockengefahr. Luft für die Füße, Sonnenbräune für die Zecherln und UV-Licht für den Nagelpilz. Einen Nachteil haben sie aber.

    Mit ihnen lässt sich nur schlecht gut Auto fahren. Man findet keinen Halt auf den Pedalen, dafür verhakt man sich leicht. Das wissen auch Versicherungen, die mitunter sogar aussteigen, wenn der Fahrer während eines Unfalls Flipflops trug.

    O'Neil, Zehentrenner "Chad", 35,90 Euro

    0 von 6 Punkten

    weiter ›
    Share if you care.