Rossi-Party vertagt, Sieg in Mugello an Lorenzo

3. Juni 2018, 15:41
46 Postings

Spanier holt in der MotoGP seinen ersten Sieg für Ducati – Rossi Dritter, Marquez nach Sturz außerhalb der Punkteränge

Mugello – Die große Valentino-Rossi-Party ist am Sonntag in Mugello geplatzt. Der "Doktor" startete beim Motorrad-Grand-Prix von Italien auf seiner Yamaha zwar von der Pole, musste sich am Ende aber mit dem dritten Rang begnügen, obwohl sein großer Rivale Marc Marquez (Honda) stürzte und als 16. die Punkte verpasste. Der spanische Ex-Weltmeister Jorge Lorenzo holte in der MotoGP seinen ersten Sieg für Ducati vor seinem italienischen Teamkollegen Andrea Dovizioso, insgesamt war es sein bereits 66. Erfolg in einem Grand Prix.

foto: apa/afp/tiziana fabi
Dank nach oben.

WM-Leader Marc Marquez war der große Verlierer in Mugello. In der fünften Runde rutschte er unmittelbar hinter dem führenden Lorenzo von der Strecke. Zwar konnte Marquez das Rennen mit rund 25 Sekunden Rückstand auf die Spitze fortsetzen. Am Ende verpasste der Spanier, der die bisher letzten drei WM-Rennen gewonnen hatte, aber als 16. sogar die Punkteränge. Dennoch bleibt Marquez mit 95 Punkten Leader in der Königsklasse. Sein Vorsprung auf Verfolger Rossi beträgt 23 Punkte. Der 39-Jährige kletterte auf den zweiten Rang und ist nun der erste Fahrer, der in seiner MotoGP-Karriere die Marke von 5.000 Punkten geknackt hat.

foto: reuters/alessandro bianchi
Jump.

Der Samstag in Mugello hatte noch komplett im Zeichen des Altmeisters gestanden. Rossi ergatterte nach 594 Tagen endlich wieder den ersten Startplatz, es war die 65. Pole Position seiner Karriere. Damit zog der neunmalige Weltmeister in der Bestenliste wieder mit dem zweitplatzierten Lorenzo gleich, nur Marquez (74) war erfolgreicher.

In der Moto2-Klasse triumphierte der Portugiese Miguel Oliveira. Der 23-jährige KTM-Pilot fuhr von Startplatz elf aus zum ersten Saisonsieg vor dem Italiener Lorenzo Baldassarri und dem Spanier Joan Mir (beide Kalex). Die WM-Führung behält der Italiener Francesco Bagnaia (Kalex), der in Mugello Vierter wurde.

Die Moto3-Kategorie wurde Beute des Spaniers Jorge Martin auf Honda. Zweiter des spannenden Rennens wurde Marco Bezzechi (KTM) aus Italien vor seinem Landsmann Fabio Di Giannantonio (Honda). Bezzecchi verteidigte damit seine Führung in der WM-Gesamtwertung mit nun 83 Punkten knapp vor Martin (80) und Di Giannantonio (75). (APA, sid, red, 3.6.2018)

Ergebnisse vom Motorrad-Grand-Prix von Italien am Sonntag in Mugello:

MotoGP (23 Runden a 5,245 km/120,635 km): 1. Jorge Lorenzo (ESP) Ducati 41:43,230 Min. – 2. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati +6,370 Sek. – 3. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 6,629 – 4. Andrea Iannone (ITA) Suzuki 7,885 – 5. Alex Rins (ESP) Suzuki 7,907 – 6. Cal Crutchlow (GBR) Honda 9,120. Weiter: 11. Pol Espargaro (ESP) KTM 20,256 – 14. Bradley Smith (GBR) KTM 22,495 – 16. Marc Marquez (ESP) Honda 39,311

WM-Stand nach 6 von 19 Rennen: 1. Marquez 95 – 2. Rossi 72 – 3. Maverick Vinales (ESP) Yamaha 67 – 4. Dovizioso 66 – 5. Johann Zarco (FRA) 64 – 6. Danilo Petrucci (ITA) 60. Weiter: 14. Espargaro 23 – 20. Smith 7 – 21. Mika Kallio (FIN) KTM 6

Moto2 (21 Runden a 5,245 km/110,145 km): 1. Miguel Oliveira (POR) KTM 39:42,018 Min. – 2. Lorenzo Baldassarri (ITA) Kalex +0,184 Sek. – 3. Joan Mir (ESP) Kalex 0,334 – 4. Francesco Bagnaia (ITA) Kalex 0,484 – 5. Alex Marquez (ESP) Kalex 3,537 – 6. Brad Binder (RSA) KTM 5,985

WM-Stand (6/19): 1. Bagnaia 111 Pkt. – 2. Oliveira 98 – 3. Baldassarri 84

Moto3 (20 Runden a 5,245 km/104,900 km): 1. Jorge Martin (ESP) Honda 39:20,810 Min. – 2. Marco Bezzecchi (ITA) KTM +0,019 Sek. – 3. Fabio Di Giannantonio (ITA) Honda 0,043 – 4. Gabriel Rodrigo (ARG) KTM 10,948 – 5. Andrea Migno (ITA) KTM 11,083 – 6. Enea Bastianini (ITA) Honda 11,165

WM-Stand (6/19): 1. Bezzecchi 83 Pkt. – 2. Martin 80 – 3. Di Giannantonio 75

  • So sehen Sieger aus.
    foto: apa/afp/tiziana fabi

    So sehen Sieger aus.

  • "Wildlife meets Moto3"

Share if you care.