Liste Pilz: Lasst euch helfen!

Einserkastl1. Juni 2018, 17:49
406 Postings

Liebe Mitglieder der Liste Pilz, Sie müssen nicht Ihren Frust in sich hineinfressen

Leute, es ist ernst. Die Meldung aus den Reihen der Liste Pilz, dass es auch nächste Woche mit den Krisensitzungen weitergehen wird, gibt Anlass zur Sorge. Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen? Supervision, Mediation, vielleicht Psychotherapie?

Auf der Website der Wirtschaftskammer Österreich findet sich eine "Supervisoren-Expertenliste der Wiener LebensberaterInnen für die Wiener Unternehmen, Vereinsstrukturen und psychosoziale Organisationen" mit "ausschließlich hoch qualifizierten psychologischen BeraterInnen für Supervision, Teambildungsprozesse, Optimierung des Humanpotenzials von MitarbeiterInnen und Resilienz".

Die Österreichische Vereinigung für Supervision und Coaching (ÖVS) hat über 2500 ausgebildete Fachkräfte für Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung. Der Österreichische Bundesverband für Mediation (ÖBM) ist mit 2300 Mitgliedern der größte Österreichs und hat sogar eine Hotline!

Liebe Mitglieder der Liste Pilz, ehemalige und aktuelle – Sie sind nicht allein! Sie müssen nicht Ihren Frust in sich hineinfressen; sich verstecken oder aber unüberlegte Interviews geben! Sie müssen nicht ohne Hilfe mit Problemen wie "autoritäre Vaterfiguren", "Peer-Rivalry" und "strukturelle Feindseligkeit in sektenartigen Gruppen" fertigwerden.

Lasst euch helfen! (Hans Rauscher, 1.6.2018)

Weitere Kommentare von Hans Rauscher lesen Sie hier.

Zum Thema:

Neue Risse in der einst sauberen Fassade der Liste Pilz

Share if you care.