derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Vergleichsplattform

Nachhaltigkeit von Fonds: Welche Haare in der Suppe schwimmen

Die Nachhaltigkeitskriterien für Fonds variieren stark. Ein Ex-WWF-Experte prüft daher, wie sauber und grün die Branche wirklich ist

Foto: APA/AFP/OLI SCARFF

Immer mehr Fonds stehen unter dem Titel Nachhaltigkeit. Das heißt, dass die Manager dieser Fonds bei der Auswahl von Aktien und/oder Anleihen bestimmten Ausschlusskriterien verpflichtet sind. So werden etwa Aktien von jenen Unternehmen nicht gekauft, die Waffen herstellen, Kinderarbeit zulassen, Alkohol produzieren oder auf Atomenergie setzen – um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.