"Bless": Südkoreanischer Spiele-Hit landet im Westen und enttäuscht Spieler

    1. Juni 2018, 12:53
    4 Postings

    MMORPG mit technischen Problemen und ohne versprochener Inhalte

    Das hocherwartete MMORPG "Bless" ist ein ziemlicher Reinfall. Vorallem technische Probleme sollen das Spiel plagen. Auch bei den Inhalten hatte man mehr versprochen als letztlich geliefert wurde. So ist im aktuellen Zustand des Games keine Kampfarena für einen PvP-Modus integriert.

    blesspmang
    "Bless im Steam-Trailer.

    Valve gewährt Rückerstattung

    Valve hat nun auf die schlechten Kritiken auf Steam reagiert und gewährt Spielern, dass sie den Kaufpreis zurückerstattet bekommen – selbst, wenn sie länger als zwei Stunden gespielt haben. Diese Rückerstattung ist normalerweise auf zwei Stunden befristet, hier macht man aber nun eine Ausnahme. 50 Prozent der User haben dem Game auf Steam eine negative Bewertung gegeben.

    thelazypeon
    Ein Youtuber ärgert sich über das Spiel.

    Entwickler entschuldigen sich

    Die Entwickler selbst haben ebenso reagiert. Sie entschuldigten sich und verteilten im Gegenzug die Ingame-Währung Lumena. 2.450 Lumena wurden an jeden Spieler ausgeschüttet, dies entspricht circa 17 Euro. Wie Gamestar berichtet, war es lange Zeit unklar, ob der südkoreanische Spiele-Hit überhaupt im Westen erscheint. Der Release hatte sich mehrere Male verschoben – die Entwickler gaben an, dass dies aufgrund technischer Probleme so war. (red, 01.06.2018)

    • Artikelbild
      bless online
    • Artikelbild
      bless online
    • Artikelbild
      bless online
    • Artikelbild
      bless online
    • Artikelbild
      bless online
    Share if you care.