Mi 8: Xiaomi klont das iPhone X – zum absoluten Kampfpreis

    31. Mai 2018, 16:29
    232 Postings

    Chinesischer Hersteller hat neue Smartphones vorgestellt, die Top-Hardware für wenig Geld bringen

    Xiaomi hat heute bei einem Event in Shenzhen das Mi 8 vorgestellt – ihr Smartphone-Flaggschiff für 2018. Hinsichtlich der Optik des Geräts hat man sich sehr deutlich beim iPhone X bedient – die beiden Mobiltelefone sind fast ident. Hinsichtlich des Preises liegen aber dann wieder Welten zwischen dem Apple-Telefon und dem Xiaomi Mi 8. So wird das Gerät in China für umgerechnet 360 Euro verkauft.

    foto: xiaomi
    Gesichtserkennung ist ebenso an Bord.

    Ordentliche Ausstattung

    Für diesen kleinen Preis erhält man sehr viel Hardware. So verbaut Xiaomi beim Mi 8 einen Snapdragon 845-SoC, sechs Gigabyte Arbeitsspeicher und bis zu 256 Gigabyte Flash-Speicher. Bei der Basis-Version für besagten Preis stehen 64 Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung. Der 6,21-Zoll-AMOLED-Display bietet eine Auflösung von 2248 x 1080. Auf der Rückseite finden sich in ähnlicher Anordnung wie beim iPhone X zwei Kameras. Beide bieten 12 Megapixel – KI-Software soll hier für bessere Aufnahmen sorgen.

    foto: xiaomi
    Dual-GPS soll eine deutlich genauere Navigation ermöglichen.

    Erstes Smartphone mit Dual-GPS

    Auf der Vorderseite findet sich eine Einkerbung, die eine Kamera für Selfies mit 20 Megapixel und eine Infrarot-Kamera beherbergt. Diese wird für die integrierte Gesichtserkennung verwendet. Wie Engadget berichtet, soll das Gerät das erste Smartphone sein, das Dual-GPS bietet. Dadurch soll die Positionsbestimmung besonders genau sein. Auch die Navigation soll dadurch schneller und präziser werden. Drahtloses Laden wird nicht unterstützt, zwei Steckplätze für SIM-Karten stehen zur Verfügung. Der Bluetooth-Chip bietet dank aptX HD eine besonders hochwertige Audio-Wiedergabe mittels der Funktechnologie. Ein Klinke-Stecker ist nämlich nicht verbaut.

    foto: xiaomi
    Die Explorer-Edition des Geräts.

    Transparente Explorer-Edition

    Drei verschiedene Modelle bietet Xiaomi an. Eine Standard-Version, eine Explorer-Edition und eine SE-Version. Zweitgenanntes Smartphone kommt mit acht Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Speicherplatz. Die Rückseite des Geräts ist transparent gehalten. Der Fingerabdruck-Scanner befindet sich zudem auf der Vorderseite – die Gesichtserkennung soll noch präziser sein. Hierfür muss man um die 497 Euro hinlegen.

    foto: xiaomi
    Das Mi 8SE.

    Billig-Version gibt es auch noch

    Das Xiaomi Mi 8 SE ist zuletzt die Billig-Version. Diese weist nur einen Snapdragon 710-SoC auf. Auf der Rückseite hat eine der beiden Kameras zudem fünf statt 12 Megapixel. Auch das Display ist hier etwas geschrumpft. Hier kommt ein 5,88-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 2244 x 1080 zum Einsatz.

    der standard
    Was die Wiener über den neuen Xiaomi-Store denken.

    Wann landen Geräte in Österreich?

    Ob und wann die vorgestellten Smartphones in Österreich landen, ist noch nicht überliefert. Kürzlich hat ein Xiamoi-Geschäft im Wiener Shopping-Center Süd seine Tore geöffnet – die Chancen stehen somit sehr gut. (red, 31.05.2018)

    • Xiaomi hat bei einem offiziellen Event das Mi 8 enthüllt.
      foto: xiaomi

      Xiaomi hat bei einem offiziellen Event das Mi 8 enthüllt.

    Share if you care.