Gruselige Chrome-Extension pausiert Youtube, wenn man wegschaut

    29. Mai 2018, 17:20
    46 Postings

    "FacePause" nutzt Gesichtserkennung der Webcam – Entwickler: "Ich vertraue meiner Webcam nicht"

    Es gibt nicht viele Probleme, für die keine Lösung in Form von Software existiert. Auch für Nutzer, die das Pausieren und Fortsetzen eines Youtube-Videos nicht selber erledigen wollen, gibt es jetzt eine Lösung. Und zwar in Form der Erweiterung "FacePause" für den Chrome-Browser.

    Die Vorgangsweise der Browser-Extension ist allerdings eine eher heikle Angelegenheit. Denn es verwendet die Webcam im Dauereinsatz. Erkennt sie ein Gesicht, so wird das aktuelle Video abgespielt. Kann sie kein Gesicht wahrnehmen – etwa weil man sich wegdreht oder den Platz verlässt – wird es pausiert. Kommt man zurück oder dreht sich wieder mit dem Gesicht zur Kamera, wird die Wiedergabe fortgesetzt. Ein Video demonstriert die Funktionsweise.

    mattias hemmingsson

    Entwickler hat eigene Webcam abgeklebt

    Allerdings warnt der deutsche Entwickler, Mattias Hemmingsson, indirekt selber vor der Software. "Ich vertraue meiner Webcam nicht, darum habe ich sie abgeklebt", schreibt er. "Und ich vertraue auch Google/Youtube nicht."

    Seine Browsererweiterung, für deren Einsatz man experimentelle Features in Chrome aktivieren muss, versteht er als Experiment. Es dient nur, die "FaceDetector"-Schnittstelle in dem Browser zu testen. Laut Gizmodo funktioniert FacePause auch wie versprochen. Bei schnellem Wechsel zwischen erkanntem und nicht erkanntem Gesicht kommt es allerdings zu entsprechend "stotternder Wiedergabe" des Clips.

    Wer Wert auf Privatsphäre legt, sollte um diese Extension aber ohnehin lieber einen Bogen machen. Neugierige können den Code der Erweiterung auf Github einsehen. (red, 29.05.2018)

    Share if you care.