In welchen Ländern es die beste Work-Life-Balance gibt

    Ansichtssache5. Juni 2018, 10:50
    14 Postings

    Das Netzwerk Internations hat Expats gefragt, wie zufrieden sie mit der Vereinbarkeit von Job und Freizeit sind. Ein Überblick über die Top-Ten-Länder

    Eine gute Vereinbarkeit von Arbeit und Freizeit ist einer der meistgeforderten Ansprüche an den Job. Das Netzwerk Internations hat bei seiner aktuellen Expat-Insider-Studie von 2017 rund 13.000 Expatriates aus 188 Ländern gefragt, wie zufrieden sie mit ihrer Work-Life-Balance sind. Expatriates, auch Expats genannt, sind Arbeitnehmer, die von ihrem Unternehmen für eine gewisse Zeit ins Ausland entsandt werden.

    Circa 60 Prozent der Befragten sind mit ihrer Work-Life-Balance zufrieden, etwa gleich viele mit ihrer Arbeitszeit. Weltweit verbringen Expats, die Vollzeit arbeiten, durchschnittlich 44,3 Stunden pro Woche am Arbeitsplatz. Eine geringe Anzahl an Arbeitsstunden scheint also nicht ausschlaggebend zu sein für eine hohe Zufriedenheit mit der Balance zwischen Job und Freizeit.

    Österreich nimmt übrigens Platz 25 von 65 ein und liegt damit unter anderem vor Kanada (30), Großbritannien (39), China (47), USA (48) und Russland (50). Die letzten Ränge belegen Italien (63), Kuwait (64) und Japan (65). (set, 5.5.2018)

    foto: apa
    Bild 1 von 10

    1. Dänemark

    In Dänemark sind die befragten Expats mit 76 Prozent am zufriedensten mit ihrer Work-Life-Balance. Sie haben auch die kürzeste Arbeitszeit der Top-Ten-Länder: Durchschnittlich 38,7 Wochenstunden arbeiten sie (Vollzeit). Naheliegenderweise sind daher 82 Prozent mit ihrer Arbeitszeit zufrieden.

    Share if you care.