Donauinselfest: Ihre Erlebnisse

    User-Diskussion7. Juni 2018, 10:49
    69 Postings

    Bands, Bier und Bratwürste – ohne sie ist ein Donauinselbesuch nicht wirklich vollständig. Welche Geschichten haben Sie von Ihren Besuchen auf der Insel mitgebracht?

    Einmal im Jahr strömen zuverlässig bei brütender Sonne oder strömendem Regen tausende Menschen auf die Donauinsel. Das breitgefächerte Musikprogramm spricht die einen an, die Volksfestatmosphäre die anderen. Man trifft dort auf einen kompletten Bevölkerungsquerschnitt – das Donauinselfest, der große Gleichmacher. Und doch teilt es die Gemüter: Man liebt oder hasst es. So manch einer bringt ein unvergessliches Erlebnis vom Fest mit. So wie dieser User, der vielleicht noch immer fassungslos auf der Donauinsel steht:

    Oft, sehr oft, spielt neben dem Line-up der Alkohol eine große Rolle beim jährlichen Besuch des Open-Air-Festivals:

    Manche Geschichten muten an wie eine Wiener Ausgabe von "The Hangover":

    Bei einigen ist das Erlebnis derart intensiv, dass eine Wiederholung gar nicht notwendig ist:

    Andere kehren dem Donauinselfest aufgrund negativer Erfahrungen den Rücken:

    Und auch bei Gästen aus den österreichischen Bundesländern kann der Besuch eine gewisse Überforderung auslösen:

    Und welche Donauinselfest-Geschichte haben Sie auf Lager?

    Was haben Sie am Donauinselfest schon erlebt? Welche Konzerte waren legendär? Oder gehören Sie zu den Verweigerern? Teilen Sie Ihre Erlebnisse im Forum! (aan, 7.6.2018)

    • Welche Bands haben Sie schon am Donauinselfest live gesehen?
      foto: apa/herbert p. oczeret

      Welche Bands haben Sie schon am Donauinselfest live gesehen?

    • Relaxen in der Masse.
      foto: reuters/leonhard foeger

      Relaxen in der Masse.

    • Gehört meistens zum Besuch dazu: Alkohol.
      foto: reuters/leonhard foeger

      Gehört meistens zum Besuch dazu: Alkohol.

    Share if you care.