Neuer Ikea-Werbespot: Mit Wookie, ohne "Star Wars"

    22. Mai 2018, 18:09
    6 Postings

    Möbelkonzern nimmt Anleihen an der Sci-Fi-Reihe, erspart sich aber Lizenzgebühren

    Nach dem letzten "Star Wars"-Teil ist vor dem nächsten "Star Wars"-Teil. Das gilt, seitdem Disney die Reihe wiederbelebt hat und um Zweijahrestakt die Handlung fortschreiben will. Doch auch für die Jahre dazwischen, so wie 2018, hat man vorgesorgt. Hier sollen Spin-off-Filme den Hype am Laufen halten.

    Und bald ist es wieder soweit. Ab 24. Mai erzählt "Solo: A Star Wars Story" vom Leben und Schicksal des legendären Rebellen-Piloten Han Solo. Ein Happening, das freilich auch von einer Werbe- und Merchandisekampagne begleitet wird. Und wie immer gibt es auch Trittbrettfahrer, die sich an der "Macht" bedienen, ohne Lizenzgebühren an Disney zu zahlen. Mit dabei, und nicht zum ersten Mal: Das schwedische Möbelhaus Ikea mit einem neuen Werbespot.

    "Antwort auf aktuelle Trendthemen"

    "Feng Chewy" entführt allerdings nicht in die Weiten des Alls oder die staubigen Wüsten von Tattooine, sondern in die nicht ganz so endlosen Hallen voller Möbel und Köttbullar. Dort sorgt ein markanter "Schrei" für Irritation unter den Besuchern. Allen Andeutungen zum Trotz spaziert allerdings nicht der Wookie Chewbacca zwischen Billy und Nordli herum.

    ikea deutschland

    Eine "spielerische Antwort auf aktuelle Trendthemen", nennt Ikea seinen Werbeclip gegenüber Horizont. Er soll nicht nur im Fernsehen laufen, sondern auch in allen Kinos, die "Solo" im Programm führen.

    Es ist nicht das erste Mal, dass Ikea sich dieser Art an "Star Wars" bedient. Der Hängeleuchte "PS 2014" durfte zum Steuern der "hellen und dunklen Seite" ebenfalls schon mit ihrer Ähnlichkeit zum Todesstern glänzen. Schon damals gestand man: "Inspiriert von einer weit entfernten Galaxie sie ist." (red, 22.05.2018)

    ikea deutschland
    Share if you care.