793.000 verfolgten in Österreich royale Hochzeit

    21. Mai 2018, 15:19
    7 Postings

    Höhere Einschaltquote in den USA als bei der Trauung von William und Kate

    Wien/Washington – 793.000 Menschen in Österreich haben am Samstag die Live-Übertragung der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle auf ORF 2, Puls 4 und RTL verfolgt. Die ORF-Übertragung erreichte durchschnittlich 665.000 Personen, ein Marktanteil von 58 Prozent. Zu Spitzenzeiten schauten sogar 922.000 zu, wie der ORF am Sonntag bekanntgab. Die Zusammenfassung am Abend in Form von "Highlights" erreichte demnach 419.000 Zuseher.

    Die Übertragung von Puls 4 erreichten im Schnitt 14.000 Menschen, ein Marktanteil von einem Prozent. 114.000 waren auf RTL dabei, als sich Harry und Meghan das Ja-Wort gaben.

    29 Millionen Zuseher in den USA

    In den Vereinigten Staaten haben mehr als 29 Millionen Menschen die Hochzeit im Fernsehen verfolgt. Wie die am Sonntag veröffentlichten Einschaltquoten zeigten, schauten schätzungsweise 29,2 Millionen US-Zuschauer die royale Hochzeit an. Das sind deutlich mehr als bei der Hochzeit von Harrys Bruder William mit Kate Middleton 2011, als 22,8 Millionen US-Zuschauer zusahen.

    Harry und Meghan hatten sich am Samstag in einer bewegenden Trauzeremonie auf Schloss Windsor das Jawort gegeben. In den Straßen von Windsor feierten mehr als 100.000 Menschen das Brautpaar. (red, APA, 21.5.2018)

    • In den USA schauten 29 Millionen zu, teilweise auf "Viewing Partys", wie hier in Millis, Massachusetts.
      foto: ap/ken mcgagh

      In den USA schauten 29 Millionen zu, teilweise auf "Viewing Partys", wie hier in Millis, Massachusetts.

    Share if you care.