Spanien verzichtet auf mehrere Stars

    21. Mai 2018, 14:28
    299 Postings

    Morata, Alonso, Fabregas und Bellerin sind nicht in Russland dabei – Sechs Real-Spieler nominiert

    In Spaniens Kader für die WM in Russland fehlen einige prominente Namen. Die Chelsea-Profis Alvaro Morata, Marcos Alonso und Cesc Fabregas fehlen im am Montag veröffentlichten 23-Mann-Aufgebot, auch Hector Bellerin von Arsenal schaffte nicht den Cut. Spanien zählt mit Andres Iniesta, Sergio Ramos, David Silva und Isco zu den Favoriten auf den WM-Titel.

    Auf Überraschungen im Team des Weltmeisters von 2010 verzichtete Coach Julen Lopetegui weitgehend, das Gerüst bilden Routiniers wie Iniesta, Ramos, Gerard Pique und Sergio Busquets. Champions-League-Sieger Real Madrid bildet mit sechs Spielern die stärkste Fraktion im Team, der FC Barcelona ist mit vier Spielern vertreten. (sid, 21.5.2018)

    Spaniens Aufgebot für die Fußball-WM in Russland:

    Tor:
    David de Gea (Manchester United)
    Kepa Arrizabalaga (Athletic Bilbao)
    Pepe Reina (SSC Neapel)

    Abwehr:
    Dani Carvajal
    Sergio Ramos
    Nacho Fernandez (alle Real Madrid)
    Alvaro Odriozola (Real Sociedad San Sebastian)
    Gerard Pique
    Jordi Alba (beide FC Barcelona)
    Cesar Azpilicueta (FC Chelsea)
    Nacho Monreal (FC Arsenal)

    Mittelfeld:
    Sergio Busquets
    Andres Iniesta (beide FC Barcelona)
    Saul Niguez
    Koke (beide Atletico Madrid)
    Isco (Real Madrid)
    Thiago (Bayern München)

    Angriff:
    David Silva (Manchester City)
    Marco Asensio
    Lucas Vazquez (beide Real Madrid)
    Diego Costa (Atletico Madrid)
    Rodrigo Moreno (FC Valencia)
    Iago Aspas (Celta de Vigo)

    • Spaniens WM-Kader sorgt für Diskussionsstoff.
      foto: ap/afp/jordan

      Spaniens WM-Kader sorgt für Diskussionsstoff.

    Share if you care.