Cobra Kai: Youtubes Karate-Kid-Nachfolger schlägt alle Netflix- und Hulu-Serien

    17. Mai 2018, 11:12
    22 Postings

    Marktforscher sehen größere Zuseherzahlen als bei "The Handmaids Tale" und "Arrested Development"

    Im Vergleich zu Netflix oder Amazon Prime Video ist das Angebot an eigenproduzierten Serien und Filmen bei Youtube bisher äußerst überschaubar. Und doch scheint es so, als hätte man nun den ersten Hit produziert – zumindest relativ gesehen.

    Streaming-Zahlen

    Der "Karate Kid"-Nachfolger "Cobra Kai" war in der Woche vom 6. – 12. Mai die am meisten gestreamte Serie in den USA, berichtet Variety in Berufung auf Zahlen von Parrot Analytics. Damit hat man erheblich bekanntere Serien wie das bei Hulu angebotene "The Handmaids Tale" oder auch das bei Netflix gestreamte "13 Reasons Why" oder die Neuauflage der vierten Staffel von "Arrested Development" auf die Plätze verwiesen.

    Es ist das erste Mal, dass eine Youtube-Red-Serie solch eine starke Verbreitung findet. Das hat auch nachhaltige Auswirkungen auf die gesamte Zuseherschaft bei dem bald unter dem Namen Youtube Premium auch außerhalb der USA angebotenen Service: Zu Spitzenzeiten haben sich die Zugriffe auf Original-Inhalte von Youtube dank Cobra Kai verzehnfacht.

    Anfänge

    Der Plan den Achtziger-Jahre-Klassiker mit der Originalbesetzung neu aufleben zu lassen, scheint also aufgegangen zu sein. Das hat man natürlich auch bei Youtube bemerkt, und bereits eine zweite Staffel von "Cobra Kai" bestellt. Auch sonst setzt Google immer mehr auf eigenproduzierte Inhalte, so arbeitet man etwa gerade mit Iron-Man-Darsteller Robert Downey Junior an einer Serie zu künstlicher Intelligenz, ein Ableger des Science-Fiction-Films "Jumper" ist derzeit ebenfalls in Entwicklung. (apo, 17.5.2018)

    • Karate Kid is back.
      foto: youtube

      Karate Kid is back.

    Share if you care.