iPad-Konkurrent: Microsoft soll neue, günstige Tablets planen

    16. Mai 2018, 17:58
    43 Postings

    Nach dem eher geringen Erfolg des Microsoft Surface RT soll Microsoft noch 2018 einen neuen Versuch starten

    Microsoft soll in der zweiten Hälfte des Jahres mehrere, günstige Surface Tablets veröffentlichen. Das schreibt Bloomberg unter Berufung auf informierte Quellen. Das Ziel sei es, Konsumenten zu erreichen, die günstigere, aber gleichwertige Geräte wie Apples iPad wollen.

    Die Geräte sollen einen 10-Zoll-Bildschirm und abgerundete Kanten haben, ähnlich des iPads. Zudem soll es einen USB-C-Port geben, ungefähr 20 Prozent leichter sein als das Surface Pro und ungefähr 9,5 Stunden Akkulaufzeit haben. Prozessor und Grafik sollen von Intel kommen, der Preis liege bei ungefähr 400 US-Dollar. Microsoft wollte den Bericht nicht kommentieren.

    Nicht das erste günstigere Microsoft-Tablet

    Das neue Surface Tablet wäre nicht Microsofts erster Versuch, ein günstiges Tablet auf dem Markt zu etablieren. 2012 brachte das Unternehmen erstmals das Surface RT auf den Markt. Das Gerät kostete in seiner günstigsten Version zunächst 479 Euro, der Preis wurde aber nach nur wenigen Monaten auf 329 Euro gesenkt. Trotzdem konnte es sich nicht so gut verkaufen, wie damals erwartet, weswegen das Unternehmen begann, sich auf etwas teurere Geräte zu fokussieren – und brachte das Surface Pro auf den Markt, wohl die Inspiration für das 2015 erstmals veröffentlichte iPad Pro.

    Ende März stellte auch Apple eine günstigere Version des iPads vor. Dieses richtet sich speziell an Schüler und Studenten und kostet in der Ausführung mit WLAN 349, in der mit LTE 479 Euro. (red, 16.5.2018)

    • Das Surface Pro soll einen kleinen Bruder bekommen.
      foto: ap/lennihan

      Das Surface Pro soll einen kleinen Bruder bekommen.

    Share if you care.