Facebook erkennt Hundewelpen als Penis, löscht Foto

    17. Mai 2018, 09:41
    251 Postings

    Bei dem Tier handelt es sich um einen Xoloitzcuintle, einem mexikanischen Nackthund

    Ein philippinischer Facebook-Nutzer hat sich einen Xoloitzcuintle, einen mexikanischen Nackthund, zugelegt und präsentierte Fotos seines neuen Haustiers stolz auf Facebook. Lange blieben sie vorerst aber nicht online: Facebook erkannte den Vierbeiner als Penis und benachrichtigte ihn, dass seine Bilder nicht den Standards der Plattform entsprechen würden und anstößig seien.

    Speziell bei einem Foto, dass den Hund von oben zeigt und wo nur der Rücken und der kahle Hinterkopf des Tieres zu sehen sind, hatte die Plattform wohl Schwierigkeiten. Mittlerweile ist es aber wieder online.

    foto: apa/afp/pedro pardo
    Ein erwachsener Xoloitzcuintle.

    Xoloitzcuintle, kurz auch Xolo, werden zwischen 12-15 Jahren alt und erhalten im späteren Alter eine graue, braune, bronzene oder schwarze Farbe. Die Hunde sind dafür bekannt, besonders ruhig zu sein um kaum zu bellen. Während sie großteils nackt sind, kann es sein, dass vereinzelte Haarbüschel am Kopf auftreten.

    Immer wieder nicht nachvollziehbare Löschungen

    In der Vergangenheit gab es immer wieder Vorfälle, die Facebooks strengen und zum Teil fehlerhaften Umgang mit "sexuell expliziten" Inhalten aufzeigten. Etwa löschte die Plattform vergangenes Jahr ein Foto von der Neptunstatue, dem Wahrzeichen der Stadt Bologna. Zuvor sperrte sie ein weltberühmtes Bild aus dem Vietnamkrieg, welches ein nacktes, vietnamesisches Mädchen zeigt, das vor einem Napalmangriff flieht. (red, 16.5.2018)

    Share if you care.