Frustrierte "Fortnite"-Spieler beschweren sich beim falschen Epic Games

    16. Mai 2018, 10:08
    6 Postings

    Hobby-Geschäft Epic Loot Games in Ohio wird täglich von Gamern angerufen

    Hunter Davies, Inhaber des Geschäfts Epic Loot Games, hat ein Problem: Täglich rufen ihn frustrierte "Fortnite"-Spieler an, um sich zu beschweren. Die Gamer verwechseln offenbar das Hobby-Geschäft mit Epic Games, dem Publisher des Games.

    Hunderte Anrufe

    Dem Gaming-Medium Kotaku erzählt Davies, dass er bereits hunderte Anrufe von frustrierten Spielern erhielt. Mal muss er Jugendlichen zuhören, die sich über verlorene Partien ärgern, ein anderes Mal beschimpfte ihn sogar ein junger Spieler, dass er doch endlich sein "Scheiß Game und die Scheiß Server fixen soll".

    wirspielen
    Unser GameTalk zu "Fortnite".

    Normaler Support mittels Mails

    Epic Games dürfte wohl aus diesem Grund keinen Telefon-Support haben, was Davies nun abbekommt. Anfragen zu "Fortnite" werden von dem Spiele-Publisher zumeist mittels vorgefertigten Mails beantwortet. Der Shop-Inhaber weist auch immer darauf hin, dass er die falsche Ansprechperson ist – viele wollen ihm das aber nicht glauben.

    Name wird beibehalten

    "Einmal hat mich sogar ein Kind angerufen und gesagt, dass seine Mutter ihn in Therapie schicken will, weil er immer bei 'Fortnite' auszuckt", erzählt Davies von einem der Anrufer. Trotz der störenden Anrufe will Davies den Namen des Shops auch weiterhin behalten. "Wir sind stolz auf den Namen", sagt er zuletzt. (red, 16.05.2018)

    • Frustrierte "Fortnite"-Spieler rufen immer wieder beim Hobby-Geschäft "Epic Loot Games" an, um sich über das Spiel zu beschweren.
      foto: epic games

      Frustrierte "Fortnite"-Spieler rufen immer wieder beim Hobby-Geschäft "Epic Loot Games" an, um sich über das Spiel zu beschweren.

    Share if you care.