Mesh-Router verschiedener Hersteller sollen künftig zusammenarbeiten

    15. Mai 2018, 14:06
    2 Postings

    WiFi Alliance will mit EasyMesh einen gemeinsamen Standard etablieren – Industrie-Support noch unklar

    Die Stärke von Mesh Routern liegt im Zusammenspiel mehrerer Router. Doch damit geht für die Nutzer eine entscheidende Beschränkung einher, müssen sie sich doch für das System eines einzelnen Herstellers entscheiden, von dem sie dann sämtliche Geräte kaufen. Doch damit könnte schon bald Schluss sein.

    EasyMesh

    Die WiFi Alliance hat einen gemeinsamen Standard für Mesh Router entwickelt, wie man in einer Presseaussendung ankündigt. EasyMesh heißt dieser, und soll die gemischte Nutzung von Routern verschiedener Hersteller erlauben. Damit wäre es dann bei einem Wechsel eines einzelnen Routers nicht mehr notwendig einen kompletten Systemwechsel vorzunehmen.

    Derzeit ist all das aber noch reichlich theoretisch. Damit dies auch wirklich funktioniert, müssten sämtliche Hersteller EasyMesh unterstützen. Ob das auch wirklich der Fall sein wird, ist derzeit aber noch komplett unklar, zumindest hat bisher noch kein großer Anbieter seinen Support offiziell angekündigt.

    Ablauf

    Neue Hardware soll für den Support von EasyMesh übrigens nicht vonnöten sein, das Ganze soll also via Software-Update nachrüstbar sein – natürlich nur wenn der Hersteller das auch will. Die Zertifizierung erster Router für EasyMesh soll in Kürze anlaufen, betont die WiFi Alliance, in einigen Monaten sollte sich also ein etwas besseres Bild zeichnen, auf welche Akzeptanz der neue Standard stößt. (apo, 15.5.2018)

    • Eero gehört zu den populärsten Herstellern von Mesh Routern.
      foto: eero

      Eero gehört zu den populärsten Herstellern von Mesh Routern.

    Share if you care.