Murdochs 21st Century Fox verdient deutlich besser

    10. Mai 2018, 19:24
    posten

    Der Gewinn des Medienkonzerns stieg im ersten Quartal um acht Prozent auf 876 Millionen Dollar

    New York –Der US-Unterhaltungsriese 21st Century Fox hat den Gewinn dank höherer Einnahmen in der Kabelsparte zu Jahresbeginn deutlich gesteigert. In den drei Monaten bis Ende März legte der Überschuss aus dem fortgeführten Geschäft verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um acht Prozent auf 876 Mio. Dollar (rund 739 Mio. Euro) zu.

    Der Umsatz schrumpfte jedoch um zwei Prozent auf 7,4 Mrd. Dollar, wie der Konzern des Medienunternehmers Rupert Murdoch am Mittwoch nach US-Börsenschluss in New York mitteilte. Das lag vor allem an geringeren Werbeerlösen im TV-Geschäft, das im Vorjahr von der Übertragung des Super Bowls profitiert hatte. Obwohl der Quartalsgewinn geringer als erwartet ausfiel, wurden die Zahlen am Markt verhalten positiv aufgenommen. Die Aktie drehte nachbörslich leicht ins Plus. Bei den Erlösen konnte Fox die Prognosen der Analysten minimal übertreffen.

    Zum geplanten Verkauf großer Konzernteile an den US-Rivalen Disney gab es zunächst nicht viel Neues. Die Unternehmen rechnen erst Anfang bis Mitte 2019 mit dem Abschluss der Transaktion. Zuletzt hatten Spekulationen für Unruhe am Markt gesorgt, wonach der US-Kabelriese Comcast, der Disney beim Bieterkampf um Fox trotz eines höheren Offerts unterlegen war, bei dem Deal doch noch dazwischenfunken könnte – und zwar mit einem feindlichen Übernahmeangebot. (APA, dpa, 10.5.2018)

    • Rupert Murdoch.
      foto: apa/afp/jewel samad

      Rupert Murdoch.

    Share if you care.