Uber stellt Prototyp eines "fliegenden Autos" vor

    8. Mai 2018, 16:23
    26 Postings

    Das Unternehmen will bis 2023 einen fliegenden Taxi-Service einführen

    Uber will bis spätestens 2023 ein fliegendes Taxi-Service einführen. Nun hat das Unternehmen bei dem "Uber Elevate"-Gipfeltreffen einen ersten Prototypen eines "fliegenden Autos" vorgestellt. Dieses ähnelt mit seinen vier Rotoren eher einer Drohne als einem Hubschrauber.

    Landestationen und rasche Ein- und Ausstiege

    Um Flüge in einem bestimmten Gebiet zu erlauben, soll es eigene Landestationen, etwa auf Dächern, geben, wie CNBC berichtet. Pro Stunde sollen bis zu 200 Landungen und Abflüge möglich sein – oder einer alle 24 Sekunden. Zunächst sollen die fliegenden Taxis noch von Piloten geflogen werden, später aber selbst fliegen. Sie sollen bei einer Höhe von 1.000 bis 2.000 Fuß, umgerechnet ungefähr 300 bis 600 Meter, fliegen und leiser sein als Helikopter.

    Konkurrenz

    Uber arbeitet für das Projekt mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa zusammen. Aktuell konkurriert es etwa mit dem Unternehmen für fliegende Taxis Kitty Hawk, welches von Google-Gründer Larry Page mitfinanziert wird, sowie beispielsweise auch dem Unternehmen Airbus.

    Ein Flug mit dem "fliegenden Auto" von Uber soll so viel kosten wie eine Uber Black, dem "Premium-Angebot" des Unternehmens. Sobald der Dienst genügend Kunden hat, soll er auf den Preis eines Uber X sinken. (red, 8.5.2018)

    • Das fliegende Taxi ähnelt eher einer Drohne als einem Hubschrauber.
      foto: uber

      Das fliegende Taxi ähnelt eher einer Drohne als einem Hubschrauber.

    Share if you care.